Freundschaftsspiel – 04.03.2020: SV Hatzenbühl – SG Rheinzabern / Neupotz 2:8

Die erste Halbzeit gehörte klar den Gästen aus Rheinzabern, die mit Kombinationsfussball, schnell eroberten zweiten Bällen und Pässen hinter die Hatzenbühler Abwehrreihen das Spiel bestimmten. Bereits nach 10 Minuten stand es 0:2 durch Bedri Haliti und Marcus Sult, wobei bis zur Halbzeitpause, außer dem 0:3 durch Marc Pflüger, weitere Torchancen nicht konsequent verwertet wurden.

Mit Wiederanpfiff wechselte sich der SG Trainer Martin Ortner selbst ein, um nach 22-monatiger verletzungsbedingter Pause wieder auf dem künstlichen Grün aktiv am spielgeschehen teilzunehmen. Mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 20 Minuten sättigte Ortner direkt seinen angestauten Torhunger und erhöhte somit auf 0:6. Im Anschluss war die Luft auf beiden Seiten raus und das Spiel plätscherte vor sich hin.
Durch unnötige Elfmeter auf beiden Seiten wurde der Spielstand durch Uira Heusi auf SG-Seite und Marco Frei auf Gastgeberseite auf 1:7 gestellt. In den letzten Minuten wurde in Folge von fahrlässigen Situationen der Endstand von 2:8 durch Tore von Marcus Sult und Matthias Baumann besiegelt.

Die Leistung der ersten 60 Minuten auf Seiten der SG abzüglich kleinerer Fehler muss genauso über die volle Distanz im kommenden Pokalspiel abgerufen werden, um die Runde der letzten vier erreichen zu können!

JH

4.03.2020

SV Olympia Rheinzabern Alte Herren Mix Ü40/50 2020

Vorbereitungsspiele zum ausstehenden Halbfinale am 14.03.2020 gegen die Ü40 des SV Hagenbach.

29.02.2020 SG Rheinzabern/Neupotz – Dudenhofen 1:1

Torschützen SVO: Schellenberger

07.03.2020 SG Rheinzabern/Neupotz – Karlsruhe West 5:1

Torschützen SVO: Jäger I, Pflüger II, Brune I, Akar I

Inzwischen wurden vom Verband wegen der Corona Pandemie alle angesetzten Spiele bis zum 31.03.2020 abgesetzt.

29.02.2020

Hallenturnier: 17.01.2020 in Dammheim/Mörlheim

Beim Hallenturnier unserer Sportsfreunde aus Dammheim/Mörlheim trat unsere Ü32 mit einem spielstarken Kader an und hoffte bei diesem gut besetzten Teilnehmerfeld auf eine ordentliche Platzierung.

In der IGS Halle in Landau Queichheim war ein technisches Spiel jedoch äußerst schwierig, da der Hallenboden sehr rutschig war.

SV Olympia Ü32 2020

Daher mussten wir uns erst an die “Platzverhältnisse” gewöhnen und brauchten dazu länger als unser erster Gegner die Azzuri aus Landau – folglich verloren wir das Spiel deutlich mit 1:4. Nach diesem Fehlstart mussten wir uns deutlich steigern und konnten das auch mit einem 3:2 Erfolg im zweiten Spiel gegen Offenbach unter Beweis stellen. Mit deutlich mehr Selbstvertrauen ging es dann im dritten Spiel gegen Rohrbach schon um alles. Doch über ein 1:1 kamen wir am Ende nicht hinaus und mussten schon auf die Ergebnisse der anderen Teams hoffen, um weiter zu kommen. Im letzten Vorrundenspiel konnten wir uns mit einem 3:0 Sieg gegen Herxheimweyher durchsetzen. Damit hatten wir auf jeden Fall die Chance auf das Spiel um Platz 3. Mit einem Sieg der Mannen aus Herxheimweyher gegen Offenbach war sogar der Gruppensieg und damit der Finaleinzug möglich. Und tatsächlich endete dieses äußerst spannende Spiel mit einem knappen 1:0 Sieg für Herxheimweyher und besiegelte damit unseren Gruppensieg.

Im Finale trafen wir auf Sondernheim, die sich in der zweiten Gruppe durchsetzen konnten. Das Spiel begann verhalten und wir konnten uns einige Chancen erarbeiten. Doch es waren die Sondernheimer, die ihre Möglichkeiten clever nutzten und zwei Mal in Führung gingen.

Beim Spielstand von 1:2 waren wir kurz vor Schluss schon fast geschlagen. Doch unser brasilianischer Kamerad Uira Heusi hatte andere Pläne. Exakt 4,8 Sekunden vor Schluss ballerte er einen Fernschuss mit der Pieke unhaltbar ins Tor des Gegner. Die Freude war natürlich groß, vor allem hatte uns Uira schon gegen Offenbach mit einem direkt verwandelten Eckball den Sieg gesichert.

Mit dem Elan vom Ende des regulären Spiels war das 7-Meter schießen nur noch eine Formsache und wir konnten den verdienten Turniersieg mit einem 5:4 Sieg sichern.

Insgesamt ein gelungener Abend, der mit Beharrlichkeit und dem notwendigen Glück ein gutes Ende genommen hat. Ein Dank an alle Beteiligten für ihren Einsatz. Ein spezieller Dank geht an unseren Torwart Dominic Goetz, der trotz einer Zerrung im Oberschenkel aus dem letzten Vorrundenspiel noch das Finale mit Bravour bestritten hat.

Der Kader:

Dominic Goetz, Uira Heusi, Raji Hajouli, Marcus Sult, Florian Hammer, Christian Becht, Bedri Haliti, Mirco Graf, Dirk Schellenberger

DS

17.01.2020

Futsal Meisterschaft: 04.01.2020 in Offenbach/Queich

Trotz zahlreicher Ausfälle konnten wir im Rahmen der Ü50 Futsal-Meisterschaften ein schlagkräftiges Team an den Start bringen. Einziger Wermutstropfen war das geringe Wechselkontigent.
Unbeeindruckt von dieser Situation hat sich unsere Mannschaft mehr als ordentlich verkauft und am Ende den 2. Platz belegt. Das erste Spiel ging gegen den Rivalen aus Offenbach unglücklicherweise mit 2:3 verloren. Hier spürten wir, dass in der Aussage “das Eröffnungsspiel ist eines der schwersten Spiele” doch recht viel Inhalt zu stecken scheint. So waren leider wir das Team, das etwas unkonzentrierter agierte und die größeren Fehler produzierte, die am Ende eiskalt ausgenutzt wurden.
In den anschließenden Spielen gegen Rohrbach (2:1), die SG Mußbach (1:0) und Essingen (5:0) waren wir dann wacher und konnten diese zum Teil auch recht souverän für uns entscheiden.

OK

4.01.2020

Mittwoch 30.10.2019: Ü40 Großfeld Pokalspiel gegen die SG Rülzheim/Kandel

Nachdem wir im Kleinfeld Pokalwettbewerb bereits gegen die Mannen aus Rülzheim/Kandel einen knappen und eher glücklichen Sieg einfahren konnten, waren wir gewarnt. Entsprechend konzentriert gingen wir in Rülzheim auf dem Kunstrasen zu Werke. Mit einer guten Besetzung waren wir in der Lage das Spiel zu kontrollieren und erarbeiteten uns gute Chancen. Es dauerte daher auch nicht lange, bis wir durch Daniel Dilbilir zum 1:0 in Führung gingen. Bis zur Halbzeit konnten wir gegen einen überraschend harmlosen Gegner durch Ralf Jäger und Marc Pflüger auf 3:0 erhöhen.
Nach der Pause standen wir defensiv weiter gut und ließen meist nur durch eigene Fehler den Gegner zu vereinzelten Chancen kommen. In der Offensive sorgten wir mit schönen Kombinationen immer wieder für Gefahr vorm Tor der Heimmannschaft. Folglich erhöhten wir durch weitere 2 Tore von Daniel Dilbilir auf 5:0. Nun war die Gegenwehr der Mannen aus Rülzheim/Kandel gebrochen und wir trafen durch Daut Akar, Frank Schwind und Ralf Jäger zum Endstand von 8:0.
Insgesamt eine starke Leistung und damit auch beim Ü40 Pokalwettbewerb auf dem Großfeld der Einzug ins Halbfinale. Dort wartet am 14.03.2020 die Mannschaft des SV Hagenbach auf uns.
Der Kader: Oliver Matheis, Ronny Sitter, Marc Pflüger, Tom Chrust, Thomas Miller, Dirk Schellenberger, Manuel Zeh, Ralf Jäger, Frank Schwind, Daut Akar, Daniel Dilbilir, Torsten Pfrengle, Uli Urbansky, Manne Marz.

30.10.2019

Freitag 25.10.2019: Ü40 Kleinfeld Pokalspiel gegen die SG Rohrbach/Hayna

Mit einem guten Kader und viel Zuversicht gingen wir und as Heimspiel gegen Rohrbach/Hayna. Doch statt unsere spielerischen Qualitäten zu nutzen, entwickelte sicher ein eher zähes zu zerfahrenes Spiel. Die Gäste wussten unseren Spielaufbau zu stören und wir machten selbst zu viele Fehler. Das wiederum führte zu immer mehr Unmut auch innerhalb der Mannschaft. Trotzdem gelang es uns mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit zu gehen. Mit dem 3:0 in der 2. Hälfte konnten wir den Vorsprung ausbauen. Doch dieser Vorsprung gab uns nicht die notwendige Sicherheit, sondern förderte weitere Nachlässigkeiten. Dies nutzen die Gäste umgehend aus und kamen auf 3:2 heran. Nach einigen hochkarätigen Chancen konnten wir dann aber doch das beruhigende 4:2 erzielen und stehen nun verdient im Halbfinale der diesjährigen Pokalrunde der Ü40 Kleinfeld.
Der Kader, siehe auch Bild unten: Thomas Miller, Tom Chrust, Ronny Sitter, Frank Neumann, Ralf Jäger, Frank Schwind, Manuel Zeh, Dirk Schellenberger, Daniel Dilbilir, Marc Pflüger, Daut Akar und Rüdiger Metz.

SV Olympia Rheinzabern Ü40 Spielberichte_2019
25.10.2019

2. Pokalrunde: 23.10. 2019 FV Pfortz-Maximiliansau – SG Rheinzabern/Neupotz 2:5

Pokalsieg bei Flutlicht und neuen Trikots

SV Olympia Rheinzabern Ü32 Spielbericht 2019

Bei einem fairen und durchaus attraktivem Spiel ging Maximiliansau nach 10 min mit 1:0 in Führung. Jedoch kam unsere SG nach dem Gegentor immer besser ins Spiel. Nach Toren von Uira Heusi, Marc Pflüger und Marcus Sult(3) endete das Spiel verdient mit 2:5 für unsere SG.

Unsere Spieler liefen erstmals in den nagelneuen Jako-Trikots auf. Ein großer Dank geht an Manne Marz (MMMarz), welcher die neuen Trikots aller AH-Mannschaften durch sein Sponsoring ermöglicht hat.

Mit diesen Jungs und den neuen Trikots kann das Viertelfinale gegen die SpVgg Rohrbach kommen.

MO

23.10.2019

1. Pokalrunde: 14.09.2019 Hatzenbühl: SG Rheinzabern/Neupotz 1:2

Nach Wochen der Vorfreude auf das erste Pokalspiel war es am Samstag den 14.9.2019 endlich soweit. Pünktlich um 17 Uhr pfiff der Schiedsrichter aus Germersheim das Derby in Hatzenbühl an.

Die erste Halbzeit war von Nervosität geprägt und es kam kaum zu Torabschlüssen. Mit einem gerechten 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel startete die SG besser in die Partie und ging durch einen schönen Freistoß von Christian Geiger mit 0:1 in Führung. Nur 5 Minuten später erhöhte Markus Sult auf 0:2. Als alle dachten, die Partie sei damit entschieden und die SG Rheinzabern/Neupotz würde problemlos in die nächste Runde ziehen, kam der sehenswerte Anschlusstreffer von Hatzenbühl. In der Folgezeit vergaben beide Mannschaften etliche Torchancen und das Spiel endete 1:2.

Mit etwas Glück, dass man im Pokal braucht, hat die SG damit die zweite Runde erreicht.

Ein großer Dank geht auch den mitgereisten Anhang.

Ü32 SV Olympia Rheinzabern/FC Neupotz

MO

14.10.2019

2. Pokalrunde: 25.09.2019 SG Dammheim/Mörlheim : SG SVO Rheinzabern/FC Neupotz/TSG Jockgrim

Mit einen hochverdienten 4:0 Auswärtssieg zogen wir in das Halbfinale ein. Von Beginn an hieß es Einbahnstraßenfußball auf das Tor der Heimelf. Auf tiefem Boden wurden einige weitere gute Möglichkeiten liegengelassen oder der gute TW stand uns im Wege. Somit ist das erste Etappenziel überwintern im Pokalwettbewerb der Ü50 erreicht. Es spielten: TW Kraus, Wagner, Neumann (1), Schwind, Zeh, Sitter, Pfrengle (2), Jäger (1) Metz, Fischer.

RJ

25.09.2019

Wir bedanken uns bei:

Newsletter