Spielbericht Kreispokalfinale vom 17.05.2023 gg. FV Neuburg

SV Olympia Rheinzabern : FV Neuburg 7:6 n.E.

Der 🏆 kommt nach Hause.

Es war angerichtet. Am vergangenen Mittwoch wollten wir im Finale um den Kreispokal die begehrte TrophĂ€e zurĂŒck nach Rheinzabern holen. Unser Gegner, der FV Neuburg hat in diesem Jahr 100-jĂ€hriges JubilĂ€um und wollte dies natĂŒrlich auch mit einem Triumph vergolden. Man konnte daher von einem harten und spannenden Fight ausgehen.

Am letzten Sonntag spielten wir gegen den gleichen Gegner in der Liga. Vergleiche waren hier jedoch kaum zu ziehen, da die WĂŒrfel in der Liga mehr oder weniger gefallen sind, wĂ€hrend es hier um die begehrte KreispokaltrophĂ€e ging. Den besseren Beginn hatte dann in der Tat die Mannschaft aus Neuburg. Der Gegner war agressiver in den ZweikĂ€mpfen und hatte eine bessere Spielanlage. Eine erste gute Gelegenheit ergab sich fĂŒr die Neuburger nach etwa zehn Minuten, als ein Ball knapp ĂŒber unser GehĂ€use flog. In der 17. Minute folgte dann die mittlerweile verdiente 0:1 FĂŒhrung fĂŒr Neuburg. So rettete nach einer Standardsituation zunĂ€chst der Querbalken, von wo aus der Ball dem Gegenspieler mehr oder weniger vor die FĂŒĂŸe flog und die Kugel nur noch ĂŒber die Linie drĂŒcken musste. Im Anschluss merkten wir, dass wir mehr tun mussten und wurden unsererseits aktiver. Die Belohnung folgte in der 38. Minute durch einen abgefĂ€lschten Distanzschuss zum 1:1 durch Nikolas Fischer. Bis zum Ende der ersten HĂ€lfte war es dann ausgeglichener und das Ergebnis gerecht. Es versprach jedoch noch viel Spannung.

Nach dem Seitenwechsel wollten wir den Schwung aus dem ersten Durchgang mitnehmen. In der 56. Minute war dies dann auch von Erfolg gekrönt. So stand Lukas Herrmann nach einer feinen Kombination zwischen Nils Notheis und Stephan MĂŒller am langen Pfosten goldrichtig und vollendete aus kurzer Distanz zum 2:1. Die Neuburger waren jedoch keineswegs geschockt und drĂ€ngten wiederrum auf den Ausgleich. Dieser gelang dann auch in der 77. Minute durch Kevin Pfirrmann zum 2:2. Noch vor dem Abpfiff wurde es in unserem Strafraum hektisch, als die Neuburger ein Handspiel gesehen haben wollen. Die Pfeife des Schiedsrichters bleib jedoch stumm. Es blieb bis zum Ende der regulĂ€ren Spielzeit beim 2:2. Es ging somit in die VerlĂ€ngerung.

Hier schlug die Stunde von SVO-Keeper Moritz Brune, der sein Team mit mehreren Paraden im Spiel hielt. Außerdem rettete mehrmals die Latte und Lukas AppelshĂ€user auf der Linie. Kurzum war der FV Neuburg in der VerlĂ€ngerung das bessere Team, wĂ€hrend wir das nötige GlĂŒck auf unserer Seite hatten. Es ging also in das Elfmeterschießen, bei dem ein Neuburger Spieler den entscheidenden Elfer an die Latte knallte. Der Jubel kannte auf unserer Seite im Anschluss keine Grenzen. Wir wurden Pokalsieger in der Saison 2022/2023. đŸ†đŸ„łđŸ„łđŸ’š

Fazit: Tolles Spiel, tolle Gastgeber (Danke hier an den SV 1950 BĂŒchelberg e.V.) und eine tolle Kulisse. Beide Teams lieferten sich zudem einen tollen Fight und machten Werbung fĂŒr den Amateurfussball. Wer nicht dabei war, hat definitiv etwas verpasst. Irgendwie hatte das Spiel auch keinen Verlierer verdient. „Leider“ kann es aber nur einen geben, was an diesem Abend glĂŒcklicherweise wir waren. Die Mannschaft hat sich diesen Erfolg innerhalb der letzten zehn Monate jedoch hart erarbeitet. Daher mĂŒssen wir uns fĂŒr das nötige GlĂŒck, das wir in diesem Spiel sicherlich auch hatten, ĂŒberhaupt nicht schĂ€men.

Es spielten: Brune, Glatz, Fischer, Herrmann, Diener, PflĂŒger, Pfau, AppelshĂ€user, MĂŒller Maximilian, Jeckel, Notheis

Auswechselspieler: Subat, Becht, Gschwind, MĂŒller Stephan, WĂŒnsch, Diehl, Schmitt

Bericht: Jonas Taschinski

#nurdasWIRgewinnt!!

19.05.2023

Wir bedanken uns bei: