Spitz & Stumpf wieder beim SVO

VORVERKAUF STARTET IST GESTARTET !!

Gäbe es Spitz & Stumpf nicht schon, man müsste sie erfinden!

Ja, es gibt dieses schräge Duo schon seit über zwanzig Jahren. Sie begeistern ihre Zuschauer landauf, landab mit ihren Bühnenkatastrophen, wo immer „landunter“ ist.

Die beiden Humoristen hangeln sich am seidenen Faden durch die Tücken des Alltags. Denn wie jeder weiss:

„Es hört halt ääfach net uff zu passiere!“

Wir freuen uns, Euch wieder in der Festhalle Rheinzabern begrüßen zu dürfen.

Das wird eine moards Gaudi 💚🙏🏼

Euer

SV Olympia Rheinzabern

#nurdasWIRgewinnt!!

20.09.2022

Mittwochsmenü AH-Stammtisch

Liebe Feinschmecker,

am kommenden Mittwoch den 21.09 servieren unsere 4*Köche im Clubhaus des SV Olympia in Rheinzabern am Bauernwald Frikadellen mit Zwiebelsoß und gebretelte Salat. Wir wünschen unseren Gästen einen Guten Appetit.

Euer

SV Olympia Rheinzabern

#NurdasWIRgewinnt!

19.09.2022

Besuch beim Feuerwehrfest

Feuerwehrfest Rheinzabern 🟢⚪️

Unsere 1. Mannschaft war am Sonntag noch vor ihrem Spiel gegen Wörth bei unseren Freunden von der Freiwilligen Feuerwehr in Rheinzabern.

TRADITIONEN muss man pflegen 🙏🏼💚 Und ein Dreier gab‘s noch dazu 🤞🏼

#nurdasWIRgewinnt!!

13.09.2022

+++ Der nächste SVO-Spieler ist unter der Haube +++

Fabian und Maike mit der SVO-Delegation vorm Standesamt in Jockgrim

Unser Fabian und seine Maike haben sich am Samstag den 10.09.2022 standesamtlich das Ja-Wort gegeben 👰🤵

Wir wünschen den Beiden auf ihrem weiteren gemeinsamen Weg alles erdenklich Gute 🙏🏻💚

Euer

SV Olympia Rheinzabern

13.09.2022

Mittwochsmenü AH-Stammtisch

Liebe Feinschmecker,

am kommenden Mittwoch servieren unsere 4*Köche im Clubhaus des SV Olympia in Rheinzabern am Bauernwald ungarischer Gulasch, Knödel/Nudeln und Salat. Wir wünschen unseren Gästen einen Guten Appetit.

Euer

SV Olympia Rheinzabern

#NurdasWIRgewinnt!

13.09.2022

Verdienter Sieg nach starker Leistung

3.Pokalrunde, erste Mannschaft, 06.09.2022

SV Olympia Rheinzabern : SG Klingenmünster/Göcklingen 3:0 (2:0)

Nach dem wir uns am Wochenende auswärts mit einem 2:2 zufrieden geben mussten, ging es am vergangenen Dienstag gegen den gleichen Gegner um das Weiterkommen im Kreispokal. Spätestens seit letzten Sonntag wussten wir über die Stärken des Gegners Bescheid und wollten diese auf unserem heimischen Kunstrasen unterbinden.

Schnell ließen wir zur Freude von Trainern und Zuschauern auch Taten folgen. Wir waren von Beginn an sehr präsent und ließen die Gäste überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Dadurch schafften wir ein deutliches Übergewicht an Spielanteilen, das zu frühen Chancen und auch zu frühen Toren führte. So war es Jonathan Pflüger, der in der 15. Minute nach einem Eckball und einer Verlängerung in den Strafraum richtig stand und unsere Farben früh mit 1:0 in Führung brachte. Bereits vier Minuten später stand es schon 2:0 für unsere Jungs im SVO-Dress. Nach einem erneuten Eckball stand diesmal Lukas Appelshäuser goldrichtig und erhöhte auf 2:0. Auch im Anschluss blieben wir absolut tonangebend und ließen abgesehen von einem eher harmlosen Weitschuss nichts anbrennen. Bis zur Pause blieb es dann auch bei diesem Ergebnis.

Nach dem Seitenwechsel machten nun die Gäste zunächst deutlich mehr Druck und wollten den Anschlusstreffer. Auch hier waren wir aber gleich präsent und ließen nur sehr wenige Strafraumszenen für die Gäste zu. Wenn es mal brenzlig wurde, war Moritz Brune im Tor stets zur Stelle und zeigte, dass wir dieses Jahr nicht nur Quantität, sondern auch Qualität zwischen den Pfosten stehen haben. Nach dieser Drangphase der Gäste von etwa 20 Minuten, bekamen wir wieder mehr die Kontrolle über das Geschehen und machten in der 70. Minute mit einem Abstaubertor zum 3:0 durch Lukas Appelshäuser alles klar. Vor dem Ende haben wir dann leider einen Elfmeter verschossen, was man aber bei diesem ansonsten klaren Ergebnis getrost als Randnotiz vermerken kann. Nach 90 Minuten war der Sieg eingetütet.

Fazit: Geschlossene und zugleich kämpferisch gute Mannschaftsleistung, die uns zu einem verdienten Sieg und zum Einzug in die nächste Pokalrunde führte. Am Wochenende spielen wir zu Hause gegen den FC Bavaria Wörth. Wenn wir es schaffen, die Leistung vom Dienstag zu bestätigen, haben wir gute Chancen, dass die Punkte in Rheinzabern bleiben.

Es spielten: Brune, Glatz, Fischer, Wünsch, Müller Justin, Pflüger, Pfau, Jaworski, Appelshäuser, Jeckel, Barbe

Auswechselpieler: Subat, Adel, Schmitt, Notheis, Weigel

Bericht: Jonas Taschinski

#nurdasWIRgewinnt!!

9.09.2022

SVO Kaderupdate – Yannik von Schaubert

Yannik von Schaubert macht Sprung in die Aktivität beim SV Olympia Rheinzabern!

Yannik spielt seit der F-Jugend für den SVO und freut sich nun „im geilsten Verein“ in der Aktivität zu spielen💪🏼💚 Der 19-Jährige Schüler fühlt sich auf der rechten Seite in der Verteidigung am wohlsten. Der SVO ist stolz, dass du weiterhin unsere Farben trägst🙏🏼

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und eine verletzungsfreie Saison 💪🏼💚

#nurdasWIRgewinnt!!

8.09.2022

Ballspende von Shabani Schweisstechnik

Neue Bälle für unsere Jugend ⚽️🔥

Wir bedanken uns herzlich bei der Firma Shabani Schweisstechnik GmbH für die großartige Zusammenarbeit und Unterstützung in den letzten Jahren, zuletzt für die Derbystar Ballspende für unsere jungen Wilden. Stellvertretend ein bildhafter Dankesgruß unserer B-Junioren!

Der SV Olympia Rheinzabern ist stolz und froh, dass er sich in herausfordernden Zeiten auf die Hilfe der Sponsoren und Gönner verlassen kann. Denn unsere Jugend ist unsere Zukunft!!

#nurdasWIRgewinnt!!

6.09.2022

Mittwochsmenü AH-Stammtisch

Liebe Feinschmecker,

am kommenden Mittwoch servieren unsere 4*Köche im Clubhaus des SV Olympia in Rheinzabern am Bauernwald Schiefer Sack mit Brot. Wir wünschen unseren Gästen einen Guten Appetit.

Euer

SV Olympia Rheinzabern

#NurdasWIRgewinnt!

4.09.2022

Unglückliche Heimpleite im Topspiel

Erste Mannschaft, 5. Spieltag, 29.08.2022

SV Olympia Rheinzabern: FC Phoenix Bellheim 1:2 (1:1)

Am Kerwemontag begrüßten wir den FC Phoenix Bellheim zum Topspiel auf unserem heimischen Kunstrasen. Beide Mannschaften gingen mit einer weißen Weste und ohne Punktverlust in diese Partie. Man durfte als Zuschauer daher gespannt sein.

Zu Beginn agierten die Gäste etwas zielstrebiger und waren durch Standardsituationen brandgefährlich, jedoch nicht erfolgreich. In der 15. Minute gab es dann doch leider den ersten Nackenschlag für unsere Jungs. So flog ein Ball über unsere linke Seite in den Strafraum und dort an Freund und Feind vorbei, was der freistehende Gegenspieler Gaschott nutzte und die Kugel mit einem strammen Rechtsschuss ins Tor zum 0:1 hämmerte. Wir zeigten uns allerdings keineswegs geschockt, sondern erzielten postwendend, als die Gäste noch in der Jubelphase waren, den 1:1 Ausgleich durch Jonathan Pflüger. Vorausgegangen war ein Angriff über die linke Seite, wodurch wir den Ball ca. 7m vor das Tor brachten, wo Jonathan Pflüger nur noch einschieben musste. Die Begegnung blieb im Anschluss auf hohem Niveau, wenngleich klare Torchancen eher die Ausnahme waren, was aber auch an den gut stehenden Abwehrreihen lag. Zur Pause blieb es beim in der Summe gerechten 1:1.

Auch nach der Pause standen beide Abwehrreihen sehr gut und ließen nur sehr wenig zu, was jedoch nicht über die nach wie vor hohe Intensität der Begegnung an sich hinwegtäuschen sollte. Ab Mitte der zweiten Hälfte schien das Spiel etwas zu unseren Gunsten zu kippen, da wir das Geschehen mehr in die Hälfte des Gegners verlagern konnten. Die Folge waren mehrere gute Standardmöglichkeiten und eine gute Kopfballchance, die leider nur an den Pfosten ging. Ein weiterer abgefälschter Ball ging leider nur knapp über das Gehäuse der Gäste. Als sich viele bereits mit einem Unentschieden anfreundeten, schlugen die Gäste zwei Minuten vor Ende nochmals zu. So stand der Gegenspieler Maurice Hafner nach einem Angriff über unsere Außen am langen Pfosten frei und vollendete zum Jubel der Gäste zum 1:2. In den Schlussminuten warfen wir nochmals alles nach vorne, was leider nicht mehr zum Ausgleich führte. Wenig später war die Partie zu Ende.

Fazit: Es war eine Begegnung auf hohem Niveau, die eines Topspiels absolut würdig war. Schade, dass die Partie am Ende verloren wurde. In solchen Spielen können Kleinigkeiten entscheidend sein. Diese fielen am gestrigen Montag leider zu Gunsten der Gäste aus. Trotzdem darf man der Mannschaft absolut keinen Vorwurf machen. Sie war gegen einen starken Gegner absolut ebenbürtig und kann frohen Mutes in die nächsten Spiele gehen. Entscheidend wird sein, dass wir ähnlich couragiert auftreten und die Fehler, die zur gestrigen Niederlage führten, abstellen.

Es spielten: Subat, Glatz, Fischer, Schmitt, Müller Stephan, Pflüger, Pfau, Kar, Jaworski, Appelshäuser, Jeckel

Auswechselspieler: Ansorge, Adel, Wünsch, Müller Justin, Gschwind, Müller Maximilian, Barbe

Bericht: Jonas Taschinski

#nurdasWIRgewinnt!!

30.08.2022

Wir bedanken uns bei: