Spielbericht zweite Mannschaft gg. FC Bavaria Wörth II

Zweite Mannschaft, 1. Spieltag (Nachholspiel) am 16.09.2021

SV Olympia Rheinzabern II : FC Bavaria Wörth II 2:1 (1:1)

Siegesserie fortgesetzt

Im Nachholspiel zum ersten Spieltag empfingen wir am Donnerstag den FC Bavaria Wörth II. Das letzte Aufeinandertreffen gegen die Bavaria konnten wir für uns entscheiden, während die Begegnungen davor z.T. deutlich verloren gingen. Man durfte daher gespannt sein.

Wir starteten gut in die Partie und hatten nach etwa acht Minuten nach einer Hereingabe von links eine erste gute Möglichkeit, die wir leider nicht nutzen konnten. Die Gäste aus Wörth nutzten hingegen ihre erste Chance zum 0:1 in der 13. Minute. Vorausgegangen war hier allerdings ein grober Patzer von SVO-Keeper Taschinski, der den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte und hierdurch dem Gegenspieler Anil Akal freie Schussbahn ermöglichte. Im Anschluss wirkten wir verunsichert, waren im Mittelfeld nicht griffig und leisteten uns auch gravierende Fehlpässe. Dadurch tauchten die Gäste mehrmals völlig frei vor unserem Gehäuse auf. Zu unserem Glück nutzte die Bavaria unsere Schwächephase nicht, wodurch es erstmal beim 0:1 blieb. Im weiteren Verlauf kamen wir dann wieder etwas besser in die Partie und hatten 2-3 sehr gute Gelegenheiten. Eine davon nutzte Lukas Appelshäuser, der in der 45. Minute eine Flanke von Felix Diehl mit dem Kopf verwertete und somit nach langer Verletzungspause ein ideales Comeback feierte. Kurz darauf war beim Stand von 1:1 Halbzeit.

Zur Halbzeitansprache bekamen wir von unserem Trainerduo Grobs/Salazar deutliche Worte zum Thema Raumaufteilung im Mittelfeld zu hören, weil diese z.T. überhaupt nicht passte.

Es waren Worte, die offenbar Wirkung zeigten. Trotz einer ersten guten Gelegenheit nach einer Ecke für die Gäste wirkten wir im Mittelfeld stabiler und gaben der starken Offensive der Wörther nur sehr wenig Räume und Möglichkeiten. Gleichzeitig erspielten wir uns nun etliche sehr gute Gelegenheiten, wodurch der Führungstreffer nur eine Zeitfrage zu sein schien. In der 78. Minute war es dann soweit. Justin Müller schnappte sich aus knapp 18m einen Freistoßball und setzte diesen über die Mauer hinweg zum umjubelnden 2:1 in die Maschen. In den Schlussminuten versuchten es die Gäste aus Wörth nochmal, blieben aber an unserer Abwehr hängen. Auch zwei weitere Eckstöße blieben aus Sicht der Gäste ohne weiteren Ertrag. Kurz danach war Schluss und ein weiterer wichtiger Sieg eingetütet.

Fazit: Es war eine Begegnung auf Augenhöhe. Beide Teams hatten ihre Möglichkeiten, um das Spiel zu gewinnen. Letztlich waren wir gerade im zweiten Durchgang in der Offensive zwingender und fuhren daher auch nicht unverdient die drei Punkte ein. Durch diesen Sieg klettern wir in der Tabelle nach oben und ziehen mit dem SV Hatzenbühl II gleich.

Es spielte: Taschinski, Diehl, Hoock, Becht, Kiddane, Notheis, Reichert, Müller, Cronauer, Appelshäuser, Claus

Auswechselspieler: Ohmer, Spiegel, Deny, Rahn, Jeckel, Deutsch

Bericht: Jonas Taschinski

17.09.2021

Spielbericht SVO F2 – TuS Schaidt 11.09.2021

Zum Saisonauftakt hatten unsere F2-Junioren den TuS Schaidt zu Gast. Erstmalig fand das Spiel gemäß der neuen Spielformen statt, hierbei wird neben dem klassischen 5 gegen 5 auf 5 Meter breite Tore (abgehängt auf eine Höhe von 1,5 m) auch Funinio gespielt. Funinio wird bei den F-Junioren in der Regel 3 gegen 3 auf vier Minitore gespielt. Der genaue Ablauf kann daher häufig erst am Spieltag ausgehandelt werden, da dieser von der Spieler- aber auch von der Traineranzahl abhängt.   Gegen Schaidt ging es mit dem bekannteren 5 gegen 5 los, bei dem wir leider zu keinem Zeitpunkt richtig in das Spiel fanden und uns am Ende deutlich, aber etwas zu hoch mit 2:7 geschlagen geben mussten. Die beiden Treffer erzielten Edion und Flynn in seinem ersten Spiel für den SVO.   Die letzten beiden Viertel wurde dann Funinio gespielt, wobei die Mannschaften nach Größe bzw. Fähigkeiten aufgeteilt wurden, um ein ausgeglichene Kräfteverhältnisse sicherzustellen. Auf beiden Feldern starten wir deutlich besser ins Spiel und konnten beide Partien für uns entscheiden: F2 „groß“ 5:4 Tore: Flynn 3, Isabell 2 F2 „klein“ 8:3 Tore: Ben 4, Lias 3, Paulo 1   Einen Gesamtsieger sieht die neue Spielform nicht vor. Alle Kinder hatten aber reichlich Spaß und Ballkontakte, somit ein gelungener Auftakt.

Das Spiel unserer F1 musste coronabedingt leider zur bitteren Enttäuschung der Kinder abgesagt werden.   Weitere Informationen zu den neuen Spielformen findet ihr hier:

www.dfb.de/neue-spielformen-im-kinderfussball/faq/

#NurdasWIRgewinnt!

16.09.2021

Spielbericht E2 Junioren-Freundschaftsspiel gegen SV Rülzheim vom 10.09.2021

E2 Junioren Freundschaftsspiel SVO Rheinzabern – SV Rülzheim 4:6 (2:4)

Noch leichte Abstimmungsprobleme beim ersten Spiel der E2

Im ersten Freundschaftsspiel der E2 des SV Olympia Rheinzabern gegen den SV Rülzheim, am Freitag den 10. September 2021, lief noch nicht alles so rund, wie sich das Trainer und Spieler vorgestellt hatten.  Nach zwei anfänglichen vermeidbaren Toren lief man im ganzen Spiel dem Spielstand hinterher. Zwar konnte Leon bald darauf den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen, aber die Rülzheimer nutzten gleich nach dem Anstoß die Möglichkeit erneut auf 1:3 davonzuziehen. Die junge E2 Mannschaft kämpfte mit Abstimmungsproblemen zwischen Angriff und Abwehr und schließlich konnte sich wieder ein Rülzheimer, der seine körperliche Überlegenheit ausnutzen konnte, einen Ball direkt unter die Latte des Rheinzaberner Keepers setzen. Rheinzabern konnte dann sogar kurz vor der Pause noch auf 2:4 verkürzen. In der zweiten Halbzeit zeigte die Ansprache der Trainer Wirkung. Die Rheinzaberner kamen immer besser ins Spiel und lieferten sich heiße Zweikämpfe. Das Zusammenspiel wurde intensiver, die SVO-ler ließen den Ball laufen und erarbeiteten sich etliche Chancen. Chancen sind aber noch keine Tore. Von vielen guten Chancen wurden leider nur zwei verwandelt. Allerdings gelangen auch den Rülzheimern noch zwei weitere Tore, so dass diese das Spiel mit 4:6 für sich verbuchen konnten.

Es spielten:

Ahmad , Emilio , David , Leon , Emil , Londrit , Djulien , Mia , Linus , Berat und Bastian

Bericht: Dirk Siering

14.09.2021

Mittwochsmenü AH-Stammtisch

Liebe Feinschmecker,

am kommenden Mittwoch servieren unsere 4* Köche im Clubhaus des SV Olympia Rheinzabern pikante, gefüllte Schweinebäckchen mit Nudel oder Knödel und einem Salat der Saison.

Wir wünschen unseren Gästen einen Guten Appetit.

Helft mit zurück zur Normalität zu kommen und beachtet die allgemein gültigen Corona-Regeln!

Euer

SV Olympia Rheinzabern

#NurdasWIRgewinnt!

13.09.2021

Wichtiger Dreier nach Chancenfestival

5. Spieltag, zweite Mannschaft, am 12.09.2021

SV Erlenbach II: SV Olympia Rheinzabern II 0:3 (0:1)

An diesem sonnigen Sonntag fuhren wir zum SV Erlenbach II. Aufgrund diverser Ausfälle bedurfte es in dieser Partie einiger Umstellungen. Die Frage war, ob und wie gut wir damit zurechtkommen würden, zumal ein Sieg für die Konstellation in der Tabelle enorm wichtig wäre.

So begann die Partie für uns sehr vielversprechend als Christian Becht für unsere Farben nur den Pfosten traf. Im Gegenzug hatten wir bei einem Gegenangriff Glück als einer unserer Innenverteidiger den Ball mit der Hand spielte und an der Strafraumgrenze einen Freistoß verursachte. Da hier eine klare Torchance verhindert wurde und unser Innenverteidiger letzter Mann war, hätten wir uns über den roten Karton nicht beschweren dürfen. Zu unserem Glück gab es nur gelb, zumal der Freistoß aus einer gefährlichen Situation an der Mauer hängen blieb. Jubeln durften wir dann in der 11. Minute, als Christian Becht eine Hereinhabe zum 0:1 vollendete. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte ließen wir leider weitere hochkarätige Möglichkeiten liegen, die für ein weitaus höheres Zwischenergebnis hätten sorgen können. Stattdessen konnten wir uns glücklich schätzen, dass die Gastgeber ihre wenigen sehr guten Möglichkeiten nicht zu nutzen wussten und wir dadurch mit einer 0:1 Führung in die Pause gingen.

Zur Halbzeit war klar, dass wir unbedingt nachlegen mussten da eine knappe Führung oft ein Spiel mit dem Feuer ist. In der 49. Minute ließen wir dann auch Taten folgen. So landete ein Eckball von Oliver Claus plötzlich im gegnerischen Kasten und es stand 0:2 für unsere Farben. In der 66. Minute fiel dann die Entscheidung zu unseren Gunsten als Christian Becht alle Zeit der Welt hatte und aus knapp 20 m einfach mal drauf hielt und den Ball im linken Eck versenkte. Im Anschluss hatten wir die Begegnung weitestgehend im Griff und gaben den Gastgebern nur wenige Möglichkeiten, die dann aber umso gefährlicher wurden. So waren wir bei einer Ecke nicht auf der Höhe und ermöglichten den Gastgebern eine Möglichkeit, wobei Christian Hoock den Ball von der Torlinie kratzte, den einige Spieler wohl bereits hinter der Linie gesehen haben. Da es für den Schiedsrichter nicht eindeutig zu erkennen war, blieb es beim 0:3 für uns. Kurz vor dem Ende spielte unser Keeper den Ball dann noch unbedrängt zum gegnerischen Stürmer, wobei unser Torwart den darauffolgenden Schuss mit den Fußspitzen an den Pfosten lenkte und Marco Weigel den Ball vor dem einschussbereiten Stürmer ins Toraus krätschte. So blieb es bis zum Ende zum zweiten Mal in Folge beim zu Null.

Fazit: Auch wenn wir die eine oder andere Situation vielleicht etwas glücklich überstanden haben, darf dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir die Begegnung aufgrund der Mehrzahl an Chancen völlig verdient zu unseren Gunsten entschieden haben. Ein Punkt, den man sicherlich kritisieren kann, war unsere mangelnde Kaltschnäuzigkeit im Abschluss durch die wir es verpasst haben, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen und diese brenzligen Situation auch ein Stück weit ermöglicht haben. Ansonsten war es eine gute Leistung und somit auch drei verdiente und wichtige Punkte.

Es spielten: Taschinski, Diehl, Thölke, Weigel, Föhlinger, Hoock, Becht, Kiddane, Deutsch, Grobs, Claus

Auswechselspieler: Spiegel, Tobias Hoock, Boltz

Bericht: Jonas Taschinski

13.09.2021

Kuriose Begegnung mit bitterem Ende

5. Spieltag, erste Mannschaft, am 12.09.2021

SV Erlenbach: SV Olympia Rheinzabern 4:3 (0:2)

An diesem sonnigen Sonntag fuhren wir zum SV Erlenbach. Aufgrund unserer Situation war es klar, dass wir nicht unbedingt als Favorit in diese Begegnung gingen. Individuell sind wir dennoch gut besetzt und können mit dem jedem mithalten. Entscheidend ist, ob wir dies auch auf den Platz bringen und unsere Möglichkeiten verwerten.

Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen und zunächst ohne besondere Vorkommnisse. In der 31. Minute durfte der SVO-Anhang zum ersten Mal jubeln. So landete ein langer Abschlag von Jens Subat bei Marvin Sauerhöfer, der den gegnerischen Torwart überlupfte und unsere Farben mit 0:1 in Führung brachte. Nur knapp vier Minuten später traf Marvin Sauerhöfer erneut, nach dem er mit einem guten Ball in die Spitze angespielt wurde und dann dort die Zwei-Tore Führung herstellte. Bei diesem, für uns erfreulichen Resultat, blieb es dann auch bis zum Pausentee.

Die erste halbe Stunde im zweiten Durchgang konnte man getrost überspringen, da sich die Ereignisse erst ab der 74. Minute gelinde gesagt überschlugen. So gelang dem Gegenspieler Fischer in der besagten 74. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2. Ein Treffer, der bei uns eine Art Schockstarre auslöste, während die Gastgeber plötzlich wieder Auftrieb hatten. Nur drei Minuten später spiegelte sich dies auch im Ergebnis wieder und es stand in der 77. Minute plötzlich 2:2. Um den ganzen die Krone aufzusetzen, lag man in der 83. Minute mit 3:2 im Hintertreffen. Drei Tore binnen neun Minuten. Hoffnung keimte auf, als Nikolas Fischer wenige Augenblicke später für unsere Farben per Freistoß den 3:3 Ausgleich erzielte und Jens Subat in unserem Kasten sogar einen Elfmeter parierte. Leider waren wir in der Defensive jedoch immer noch von der Rolle und kassierten kurz vor Schluss noch das Tor zum 4:3. Kurz danach war das völlig verrückte Spiel zu Ende.

Fazit: Der neutrale Beobachter hat sein Kommen bei diesem Krimi von sieben Treffern sicherlich nicht bereut. Kompliment auch an die Erlenbacher Truppe, die nie aufsteckte und sich am Ende den Sieg holte. Für uns bleiben hingegen die Ernüchterung und die Erkenntnis, dass man das Spiel innerhalb von 20 Minuten total aus der Hand gab und selbst drei eigene Treffer keine Garantie für einen Sieg bieten. Der Rückstand zur Aufstiegsrunde beträgt somit bereits neun Zähler und da man weiterhin nicht von ausgehen kann, dass wir bis Weihnachten alle Spiele gewinnen, muss man sich wohl oder übel auch mit dem Thema Abstiegsrunde befassen.

Es spielten: Subat, Glatz, Fischer, Stephan Müller, Herrmann, Justin Müller, Sauerhöfer, Pflüger, Pfau, Maximilian Müller, Jeckel

Auswechselspieler: Brune, Adel, Gschwind, Spiegel, Becht, Hoock, Kiddane

Bericht: Jonas Taschinski

13.09.2021

Trainingstag der F-Jugend

Zum Start in die neue Saison fand am 04.09.21 mit knapp 30 Kindern der F-Jugend ein Trainingssamstag statt. Ziel war es, die Neuen in der Mannschaft besser kennenzulernen und vor allem den Kindern nach den vielen Einschränkungen der letzten Monate einen unbeschwerten Fußballtag zu bieten.  

Neben zwei Trainingseinheiten und einem Abschlussturnier, wurden die Kids mit einem leckeren Mittagessen, Bananen (vielen Dank an die Familie Hamburger vom Erlenbachhof) und Eis bestens versorgt.  

Auch eine kleine Wasserschlacht durfte bei den sommerlichen Temperaturen nicht fehlen. Mit viel Spaß und einem eingeschweißten Team kann der erste Gegner nun kommen.

Das Trainerteam bedankt sich bei den fleißigen Helferinnen und Helfern, ohne die ein solcher Tag nicht möglich gewesen wäre. Ein großes Dankeschön geht auch an den Förderverein des SV Olympia Rheinzabern, der uns diesen unvergesslichen Tag ermöglicht hat. Wir würden uns freuen, wenn der Förderverein weitere Unterstützer finden würde, damit auch zukünftig solche Events für die Kinder unterstützt werden können.

Den Mitgliedsantrag findet ihr auf unserer Homepage https://www.svo-rheinzabern.de/foerderverein/.

Bericht: Marc Stephan

#NurdasWIRgewinnt!

10.09.2021

Ein Verein – Drei Teams – Eine Liebe

Am spielfreien Wochenende wurde das schon längst fällige Einstandsfest endlich nachgeholt und gefeiert.

Danke an die Organisation, die von den „Neuen“ übernommen worden ist!

Danke an Horst von der Metzgerei Böller für die super leckeren Schnitzel!

Danke an @expressveranstaltungstechnik für die richtige Stimmung in grün und weiss!

Danke an den Edeka Markt Johansen für die Unterstützung bei den Getränken!


Ein besonders herzlichen Dank richten wir als Verein an unseren langjährigen Gönner und Sponsor Toni Hübner Dackdecker – Meisterbetrieb aus Rheinzabern. Toni, der uns neben viel Engagement und Vertrauen unterstützt und hat den 3 aktiven Herrenmannschaften neue schicke Polo Shirts spendiert!!

Hierfür dankten wir ihm im Rahmen der Feier 💪🏼

Danke Toni!


Sport verbindet , Sport ist Gemeinschaft , Sport ist Leidenschaft.

EUER SVO

#NurdasWIRgewinnt!

7.09.2021

Spielbericht Pokalspiel E1 Junioren SV Hagenbach gegen SVO Rheinzabern vom 04.09.2021

E1 Junioren Pokalspiel SV Hagenbach – SVO Rheinzabern 1:6 (0:1)

Nachdem die Mannschaft letzte Woche ersatzgeschwächt beim Turnier in Knittelsheim nicht ganz so erfolgreich abschnitten, wollten wir das 1. Pokalspiel beim klassentieferen Hagenbach unbedingt gewinnen. Entsprechend motiviert gingen die Spieler in die Partie und drückten den Gegner in die eigene Hälfte. Nach 4 Minuten erzielte Yassin mit einem satten Schuss die Führung. Bei hohen Temperaturen und voller Auswechselbank haben wir recht früh durchgewechselt, was den Spielfluss hemmte. Zwar waren wir weiterhin spielbestimmend, aber die klaren Chancen blieben Mangelware bzw. wurden vom guten gegnerischen Torhüter vereitelt. So ging es mit der 1:0 Führung in die Pause. Nun stellten wir das Team um und von da ab lief das Spiel nach Plan. Max eroberte sich kurz nach dem Anpfiff den Ball und schob ihn cool ins Eck zum 2:0 (28`). Nun rollte ein Angriff nach dem Anderen. Wenige Minuten später startete Benjamin durch knallte das Leder in die Maschen. Das Gleiche wiederholter er 3 Minuten später zum 4:0 (38`). Eine der wenigen Ecken des Gastgebers wurde unglücklich zum Anschlusstreffer abgelenkt (43`). Doch kurz darauf wurde ein Schuss von Daniel ebenfalls unhaltbar zum 5:1 abgefälscht (46`). Nur 2 Minuten später setzte Benjamin den Schlusspunkt zum, auch in der Höhe verdienten 6:1 Sieg. Zu erwähnen ist auch, dass die gelegentlichen Angriffe des SV Hagenbach durch eine geschlossene Mannschaftsleistung um unseren „Abwehrchef“ Philipp entschärft werden konnten, sodass unser Torwart Maximilian sein Können nicht unter Beweis stellen musste. Auf die tolle Leistung der 2. Halbzeit kann nun aufgebaut werden.

SVO Rheinzabern
Es spielten: Silas M., Erol F., Benjamin G., Ahmad I., Yassin B., David H., Philipp N., Daniel K., Max W., Maximilian R.(TW),

Spielbericht: Rüdiger Metz

6.09.2021

Becht is back !

3. Spieltag, zweite Mannschaft, am 29.08.2021

SV Olympia Rheinzabern II : FVP Maximiliansau II 2:0 (0:0)

Im ersten Heimspiel der Saison war der FVP Maximiliansau II zu Gast. Aufgrund der Niederlage zum Rundenauftakt war man gegen die Gäste in der Bringschuld, zumal man im Kampf um die Aufstiegsrunde nicht den Anschluss verlieren wollte.

Die erste Hälfte ist schnell erzählt. Wir hatten zwar leichte Feldvorteile und einige Standardsituationen zu verzeichnen, konnten diese aber nur selten für ernsthafte Torannäherungen nutzen. Ein Schuss von Nico Föhlinger, der knapp rechts am Tor vorbeiging, sorgte noch am ehesten für Gefahr. Da die Gäste ebenfalls nur wenig in der Offensive zu Stande brachten, stand es nach 45. Minuten folgerichtig 0:0.

Zu Beginn der zweiten Hälfte änderte sich an unserem Spiel kaum etwas. Wir waren zwar bemüht, jedoch wenig zwingend. In der 52. Minute gab es dann einen ersten Aufschrei. Ein Freistoß von Christian Hoock landete bei Christian Becht, der den Ball zur 1:0 Führung einköpfte. Im Anschluss daran wurde das Spiel zwar nicht unbedingt intensiver, mit der Führung im Rücken für uns jedoch deutlich angenehmer. Hinzu kam, dass wir in der Abwehr sicher standen und nur wenig anbrennen ließen. Da die Gäste nun agieren mussten, ergab sich für uns die eine oder andere Chance. Eine davon nutze erneut Christian Becht nach einem klugen Pass von Jannis Notheis zum 2:0 in der 70. Minute. Auf einen Sturmlauf der Gäste wartete man im Anschluss vergeblich, sodass wir die Begegnung am Ende souverän nach Hause bringen konnten.

Fazit: Wir spielten den Gegner zwar nicht an die Wand, traten in der Defensive jedoch sehr kompakt auf und waren im Sturm in den entscheidenden Situationen zur Stelle. Der Sieg ging daher auch in Ordnung. Aufgrund des Fehlstarts in der Vorwoche setzte die Truppe somit ein wichtiges Zeichen. Ein großes Dankeschön an Nico Föhlinger, Jannis Notheis und Christian Geiger, die uns unterstützten und zudem ein hervorragendes Spiel machten.

Es spielten: Taschinski, Diehl, Thölke, Föhlinger, Hoock, Becht, Kiddane, Notheis, Grobs, Reichert, Claus

Auswechselspieler: Spiegel, Völkel, Geiger, Boltz

Bericht: Jonas Taschinski

30.08.2021

Wir bedanken uns bei: