OHNE TONI WÄR HIER GARNICHTS LOS :)

Getreu diesem Leitspruch durften wir beim Spiel gegen unsere Freunde vom FC Insheim unseren gemeinsamen Sponsor Toni Hübner begrüßen.

Toni ist mit seinem Dachdecker Meisterbetrieb ein elementar wichtiger Bestandteil und Gönner beider Vereine. Toni grillt, Toni organisiert Fahrten zu Handball-Spielen, Toni hat immer wieder neue geile Ideen!

So überraschte er uns zum Jahreswechsel mit Handtüchern in SVO und FCI Farben. Die Freude war bei den Spielern groß!

Das Spiel nutzen wir zum Anlass ein gemeinsames Bild zu machen und so Toni wieder einmal ein großes DANKE zu sagen💚

Einfach WELTKLASSE!!!

Der FC Insheim zusammen mit unserem Team 2 sagen DANKE an Toni für seine tolle Aktion !!

#nurdasWIRgewinnt!!

27.02.2024

D1-Junioren bereit für die Rückrunde

Die Vorbereitungsspiele der D1-Junioren lassen auf eine vielversprechende Rückrunde hoffen!

In der letzten Woche (am Donnerstag, den 22.02., und am Sonntag, den 25.02.) empfingen wir gleich zwei Mannschaften aus dem badischen Raum, um uns auf die bevorstehende Rückrunde vorzubereiten.

Im ersten Spiel, am Donnerstag, trafen wir auf Kirchfeld, eine Mannschaft, die uns bereits vom Hallenturnier in Leopoldshafen bekannt war. Trotz nassen Wetters ging unsere SG sehr motiviert ins Spiel. Beide Mannschaften starteten souverän und bemühten sich von Anfang an darum, spielerisch zum gegnerischen Tor vorzudringen. Torchancen gab es auf beiden Seiten, und die Zuschauer wurden mit gutem Fußball belohnt. In der ersten Halbzeit blieben beide Tore sauber. In der zweiten Halbzeit erhöhte unsere SG den Druck und ging in Führung, doch Kirchfeld schaffte es, durch ein Eigentor den Ausgleich zu erzielen. Das Spiel blieb auf gleichem Niveau, und obwohl ein Unentschieden gerecht gewesen wäre, gelang dem Gegner in der letzten Minute noch ein Tor, und so endete das Spiel 1:2 für die Gäste. 

Bei schönem Wetter am Sonntag trafen wir auf Leopoldshafen, die Gastgebermannschaft des Hallenturniers im Januar. Wir wollten uns erneut mit dieser starken Mannschaft messen, die das Turnier in Leopoldshafen mit einer beeindruckenden Leistung gewonnen hatte. Unsere Jungs versuchten sofort, das Kommando zu übernehmen, und erspielten sich bereits in den ersten Minuten eine Torchance, die jedoch ungenutzt blieb. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer einen packenden Fußball mit tollen Spielzügen, doch immer, wenn wir in Führung gingen, konnte der Gegner ausgleichen. Die Halbzeit endete mit einem 2:2-Unentschieden. Auch in der zweiten Halbzeit kämpften beide Mannschaften darum, das Spiel für sich zu entscheiden. Obwohl Leopoldshafen in Führung ging, ließ unsere SG den Kopf nicht hängen und kämpfte weiter, um auszugleichen. Dann löste sich der Knoten, und wir glichen aus auf 3:3, und weil es so schön war, folgten darauf noch das vierte, das fünfte und schließlich noch das sechste Tor, um damit den verdienten Sieg zu besiegeln. Die Zuschauer erlebten einen tollen Fußball, ausgezeichnet durch einen effizienten Sturm, eine starke Abwehrleistung sowie den Kampf der Mittelfeldspieler um jeden Ball und ihre Bereitschaft, die Abwehr bei Kontern zu unterstützen.

Fazit: Es waren 2 Spiele auf hohem Niveau, die den Teamgeist der Mannschaft gestärkt haben. Wir freuen uns auf das nächste Freundschaftspiel gegen Knittelsheim, dann kann Rückrunde losgehen!

Es spielten: Fritz W.(TW), David B.(TW), Philipp N., Yassin B. (1 Tor), Benjamin G., Bela W. (1 Tor), Levi. W., Kresimir M. (1 Tor), Milan S.(3 Tore), Luka P., Nils M., Daniel K., Mio O.(1 Tor), Norman L.

Bericht: Bakli Boussaa

27.02.2024

Hacke, Spiegel, Sieg

SV Viktoria Herxheim II : SV Olympia Rheinzabern 1:3 (1:1)

Nach dem Pokalaus in der Vorwoche stand der Ligaalltag wieder auf dem Programm. Unser gestriger Gegner war die Zweitvertretung vom SV Viktoria Herxheim. Ein in der Regel unbequemer Gegner wartete somit auf uns.

„Unbequem“ waren vor allem die ersten knapp 25 Minuten aus unserer Sicht. Wir fanden nämlich überhaupt nicht statt und waren lediglich passiver Zuschauer, während die Gastgeber fröhlich die Initiative hatten. Das frühe 1:0 bereits in der 5. Minute kam der Herxheimer Mannschaft noch zusätzlich zu Gute. Über einen höheren Rückstand hätten wir uns nicht beschweren dürfen. Es war kurzum eine ganz schwache Leistung unsererseits in der Anfangsphase. Etwa ab Mitte der ersten Hälfte legten wir unsere Lethargie ab und kamen nun deutlich besser ins Spiel. Die Folge war der Ausgleich durch Noah Gschwind nach einem gut vorgetragenen Angriff. In der Folgezeit war es dann ausgeglichener. Zur Pause stand es 1:1.

Im zweiten Durchgang wollten wir an das Ende der ersten Hälfte anknüpfen, was uns mitunter auch sehr gut gelang. Unsere Angriffsbemühungen wurden nun auch intensiver und nach etwa einer Stunde auch erfolgreich. So staubte Tayfun Kar einen Lattenkracher erfolgreich zum 1:2 mit dem Kopf ab. Im Anschluss daran wurden die Gastgeber aufgrund des Rückstands wieder aktiver, was uns natürlich einige Konterchancen ermöglichte. Die Erlösung kam für uns letztlich spät, aber sie kam. So setzte sich Tayfun Kar in der Nachspielzeit über unsere rechte Seite gegen zwei Gegenspieler sehr gut durch und bediente in der Mitte den kurz zuvor eingewechselten Luca Spiegel, der freistehend aus gut 16 Metern zum 1:3 vollendete. Das war dann auch der Schlusspfiff.

Fazit: Schlecht begonnen und letztlich gut vollendet. In ein paar Tagen frägt niemand mehr nach der Art und Weise der drei Punkte. Wichtig war, dass wir nach dem Aus im Pokal die richtigen Schlüsse gezogen haben. Gegen eine sehr starke Herxheimer Mannschaft ist das umso höher zu bewerten.

Es spielten: Brune, Glatz, Fischer, Gschwind, Kar, Glatz, König, Wünsch, Müller, Claus, Notheis

Auswechselspieler: Adel, Spiegel, Weigel

Bericht: Jonas Taschinski

#nurdasWIRgewinnt!!

26.02.2024

Kaderupdate: Max Kauter zur 1. Mannschaft

MAX KAUTER MACHT SCHRITT IN DIE AKTIVITÄT BEIM SVO🟢⚪️

Heute dürfen wir euch stolz einen weiteren Neuzugang für unsere 1. Mannschaft präsentieren. Der 18- jährige Abiturient spielt seit der Bambini beim SVO und wird als echtes Eigengewächs ab der neuen Saison 2024/2025 in die Aktivität stoßen. Der A-Jugend Spieler ist Kapitän unserer Landesliga Mannschaft und freut sich weiterhin für seinen Jugend-und Heimatverein SVO die Kickschuhe zu binden.

Max wird im März sein Abitur in der Tasche haben und ab Oktober ein duales Studium der Informationstechnik beginnen. Die Zeit bis dahin wird er unter anderem für eine Thailand-Reise nutzen.

Wir sind sehr froh, dass Max bei uns bleibt, wünschen viel Erfolg und eine verletzungsfreie Zeit bei unserem SVO💚💪🏼⚽️

Unsere Jugend-unsere Zukunft !

26.02.2024

Erkämpfter Punkt nach Steigerung in Hälfte zwei

FC Insheim : SV Olympia Rheinzabern II 2:2 (1:0)

Zum Punktspielauftakt im Jahr 2024 gastierten wir beim FC Insheim. Man kennt sich bestens von gemeinsamen Ausflügen zu den Handballern von den Eulen Ludwigshafen und pflegt allgemein auch ein gutes Verhältnis. Dennoch herrschen während eines Spiels andere Regeln. Gastgeschenke hatten wir nämlich nicht dabei.

Die erste Hälfte war recht schnell erzählt. Die Gastgeber kamen mit dem schwierigen Geläuf deutlich besser zurecht und hatten mehrere gute Einschussmöglichkeiten, die fast schon fahrlässig vergeben wurden. Die logische Folge war das 1:0 nach etwa 30 Minuten, als wir einen Angriff über die Außen nicht entschärfen konnten und der gegnerische Spieler somit einschob. Die beste Chance auf unserer Seite hatte Felix Rummel als er aus aussichtsreicher Position am gegnerischen Keeper scheiterte. Ansonsten ging nach vorne aber eher wenig. Das 1:0 zur Pause war leistungsgerecht.

In der Halbzeit war klar, dass wir deutlich mehr investieren musste, sofern wir nicht leer ausgehen wollten. Wir ließen auch Taten folgen. Bei einem Angriff nach vorne setzten wir entschlossen nach und kamen nach einem Distanzschuss von Jan Winschel auch prompt zum 1:1 Ausgleich. Nun war es ein offener Schlagabtausch, bei dem auch wir deutlich mehr Akzente nach vorne kreierten. Brenzlig wurde es hingegen nach etwa 65 Minuten, als Insheim einen Elfmeter zugesprochen bekam, der aber von Kevin Ansorge entschärft wurde. Etwa zehn Minuten vor Schluss war dann aber auch er machtlos, als die Insheimer mit einem strammen Schuss aus ca. 11 Metern erneut in Führung gingen. Wir gaben dennoch nicht auf und glichen nach einem Standard zum 2:2 durch Marvin Reichert aus. Praktisch mit dem Schlusspfiff hatten wir nach einem langen Ball sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. Leider überquerte der Ball hier nicht die Torlinie. Kurz darauf war das Spiel zu Ende.

Fazit: Verdienter Punktgewinn nach einer deutlichen Steigerung. Wenn man sich speziell die erste Hälfte anschaut, in der die Gastgeber mehrere Hochkaräter vergaben, wird man aus unserer Sicht mit dem Punkt gut leben können. Aber nicht nur deswegen. Die Truppe hat Charakter gezeigt und gegen zwei Rückstände angekämpft. Unter Hinzunahme der sicherlich nicht einfachen Platzverhältnisse waren wir nach Spielende keinesfalls unzufrieden.

Es spielten: Ansorge, Grobs, Kunsmann, Rummel, Deutsch, Gehrlein, Völkel, Winschel, Thölke, Hoock, Reichert

Auswechselspieler: Taschinski, Böhner, Thomas, Schwager, Fichtenkamm, Dilbilir.

Bericht: Jonas Taschinski

#nurdasWIRgewinnt!!

25.02.2024

FLORIAN SCHICKTANZ WIRD NEUER SPORTLICHER LEITER BEIM SVO

Wir freuen uns, euch mit Florian Schicktanz unseren neuen sportlichen Leiter vorstellen zu dürfen!

Mit dem 41-Jährigen als neuen sportlichem Leiter haben die SVO- Verantwortlichen die letzte Lücke zwischen Trainer, Mannschaft und Vorstandschaft schließen können. Hier wird er als „letztes Puzzleteil“ als wichtige Schnittstelle fungieren. Der Maschinenführer ist verheiratet, hat ein Kind und wohnt in Jockgrim.

Bis Dezember 2022 besetzte Florian beim SV Büchelberg die Position des „Abteilungsleiter Aktivität“. Der Kontakt kam über unseren neuen Trainer Marc Kauther zu Stande, mit dem er jahrelang erfolgreich beim SVB zusammengearbeitet hat. Nach einer kleinen Auszeit kribbelt es nun wieder🙏🏼

Als weitere Schlüsselfigur wird Florian maßgeblich dazu beitragen, die positive Entwicklung des SVO weiter zu festigen und auszubauen. Er kann sich mit unserem Vereinskonzept voll identifizieren. Gute Kameradschaft und die Entwicklung von eigenen Jugendspielern stehen bei ihm an erster Stelle.

Wir sind zuversichtlich, dass seine Erfahrung und sein Engagement einen bedeutenden Beitrag leisten werden.

Gemeinsam schauen wir voller Zuversicht in die Zukunft!!

#nurdasWIRgewinnt!!

24.02.2024

Mittwochsmenü AH-Stammtisch

Liebe Feinschmecker,
am kommenden Mittwoch, den 28.02.2024, servieren unsere 4 Sterne-Köche:

Fangfrische und hausgeräucherte Forellen.

Damit unsere Spezialisten besser planen können, bitte für diesen Tag euer Essen bei Werner Hänlein (Mobil: 0171 7321012, oder w.haenlein@t-online.de) anmelden.
Bei der Anmeldung bitte gewünschte Essenszeit angeben, damit der Fisch auch frisch ist. Es stehen zur Verfügung: 17:45 Uhr, 19:15 Uhr oder 20:30 Uhr.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!


Euer

SV Olympia Rheinzabern

#nurdasWIRgewinnt!

23.02.2024

Kaderupdate – Adrian Scherer wieder an Bord!

Der 26-jährige hat den Spaß am Kicken wiedergefunden und seine Verletzung am Knie weitestgehend auskuriert. Momentan befindet sich der Stürmer noch in der Aufbauphase und will pünktlich zur neuen Saison fit sein!

In der Saison 2017/2018 hatte Adrian mit 51 Treffern in der A-Klasse maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die Bezirksliga. Fussball spielte in seinem Leben immer schon eine große Rolle-momentan absolviert Adrian eine Ausbildung zum Piloten/Fluglehrer.

Er freut sich nun in das Mannschaftsgeschehen wieder einzusteigen und mit Freunden Fussball zu spielen-und das natürlich bei seinem Heimatverein SV Olympia Rheinzabern.

Auf eine schöne, erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit.

Schön, dass du wieder da bist!

#nurdasWIRgewinnt!!

23.02.2024

Toller Wintercup 2024

Am vergangenen Wochenende fand bei uns in Rheinzabern das große das Jugend-Hallenturnier statt. Der Wintercup 2024 war eine Reihe von einzelnen Turnieren von der F- bis zur C-Jugend. Alle Turniere wurden sehr fair ausgetragen und die Kids hatten durchweg viel Spass beim Budenzauber in der Halle.

Ein großer Dank geht an alle beteiligten Mannschaften und deren Betreuer sowie die Organisatoren und Helfer des Turniers. Die ausführliche Berichterstattung übernahm dieses Jahr unser Freund des M23 Sportjournalismus (Kevin Madaku) aus dem malerischen Pirmasens. Folgt ihm auf Insta und Facebook, um diesen und weitere Berichte aus vielen unterschiedlichen Kreisen zu sehen. Er hat sich der Berichterstattung des Amateurfußballs verschrieben und ist daher ständig unterwegs. Vielen Dank Kevin für dein Engagement !!!

Seht euch die kompletten Berichte über folgende Links an.

Bericht M23 Wintercup 2024 D-Junioren Facebook

Bericht M23 Wintercup E und C-Junioren Facebook

Hier die ersten Bilder der teilnehmenden Mannschaften vom Freitag (D-Junioren). Viele weitere Bilder sind im Bericht von Kevin zu finden.

#nurdasWIRgewinnt!!

23.02.2024

Titelverteidigung ade

Kreispokal Viertelfinale: SG Klingenmünster Göckl. Eschbach : SV Olympia Rheinzabern 2:0 (0:0)

Praktisch mitten in der Wintervorbereitung kämpften wir im Nachholspiel bei der SG Klingenmünster um den Einzug in das Kreispokalhalbfinale. In der Saison gewannen wir in einer hart umkämpften Partie knapp mit 2:1. Ein ähnlich schwerer Gang gegen einen zusätzlich motivierten Gegner war aus unserer Sicht zu erwarten.

Schnell zeigte sich das auch auf dem Spielfeld. Die Gastgeber waren gleich present in den Zweikämpfen und Kopfbällen, während wir der Musik meistens hinterher liefen. Leider blieb es hierbei auch über die ganze erste Hälfte. Etwas aus dem Nichts bekamen wir dann gegen Ende des ersten Durchgangs eine Großchance, bei der wir die Kugel aus kurzer Distanz leider nicht über die Torlinie drücken konnten. Trotz dieser Möglichkeit war das Unentschieden zur Pause aus unserer Sicht eher glücklich, da Klingenmünster deutlich mehr vom Spiel hatte.

Nach einigen Umstellungen gestalteten wir die Partie nach Wiederanpfiff offener und hatten besseren Zugriff in den Zweikämpfen. Dadurch kamen wir auch zu einer weiteren Großchance, die wir leider vergaben. Im Anschluss daran waren jedoch die Gastgeber wieder am Drücker und zwangen Moritz Brune im SVO-Tor zu mehreren Glanztaten. Nach etwas mehr als einer Stunde war dann jedoch auch er machtlos, als ein Spieler von Klingenmünster den Ball aus knapp elf Metern zum 1:0 in den Winkel donnerte. Ein Nachteil, der sich nicht nur im Ergebnis zeigte. Die Gastgeber konnten mit dem Ergebnis im Rücken mehrere gefährliche Konter und Nadelstiche setzen. Letztlich war es immer wieder Moritz Brune, der uns im Spiel hielt. Kurz vor dem Ende gab es jedoch einen berechtigen Elfmeter, der auch souverän zum 2:0 verwandelt wurde. In den Schlussminuten probierten wir nochmal alles, was letztlich aber nicht mehr reichte. Das Ausscheiden war mit dem Schlusspfiff besiegelt.

Fazit: Wir spielten zwar nicht grottenschlecht, aber auch nicht sonderlich gut. Wenn man dann noch die wenigen Großchancen nicht nutzt, wird es mit dem Sieg bzw. Weiterkommen eben schwierig. Klingenmünster wirkte hingegen bissiger und zielstrebiger. Der Sieg für die Gastgeber war daher auch nicht unverdient.

Es spielten: Brune, Glatz, Fischer, Wünsch, König, Trupi, Pfau, Gschwind, Notheis, Müller, Jeckel

Auswechselspieler: Ansorge, Claus, Schmitt, Diener, Kar, Weigel, Appelshäuser

Bericht: Jonas Taschinski

22.02.2024

Wir bedanken uns bei: