Einladung zur Jahreshauptversammlung des SVO Fördervereins

Der Förderverein des SV Olympia Rheinzabern e.V. lädt zur diesjährigen Jahreshauptversammlung gemäß § 8 unserer Satzung recht herzlich ein. Die Versammlung wird am Freitag, 24. Mai 2024, um 19.00 Uhr im Vereinsheim, An der Freizeitanlage 4 stattfinden.

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung der Teilnehmer
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Schatzmeisters
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache über die Berichte
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neufassung der Satzung
9. Verschiedenes

Über eine rege Teilnahme an der Jahreshauptversammlung würde ich mich sehr freuen.

Die Satzungsneufassung kann ab sofort an jedem Mittwoch ab 18 Uhr im Vereinsheim eingesehen werden.

Bodo Hoffmann

Vorsitzender

17.05.2024

D1-Junioren weiter im Rennen um die Meisterschaft

Um die Tabellenführung kämpft unser D1 Team weiter mit SV Minfeld und FC Vikt. Neupotz.

Am Donnerstag, 16.05. trafen unsere D1-Junioren der Spielgemeinschaft TSG Jockgrim/SVO Rheinzabern auf den FVP Maximiliansau.

Hoch motiviert geht unser Team das Spiel an. Der Ball wird schnell über die Außen gespielt. Wir kommen zu ersten Chancen – vorerst ohne Torerfolg. Nach 20 Minuten steht es immer noch 0:0.

Das lang ersehnte 1. Tor für unser Team resultiert aus einem schnellen Spielzug über rechts. Nils passt auf Bela, der nach einem schnellen Dribbling in den Strafraum passt und Levi schließt direkt ab. Unsere Abwehr steht sehr gut und wir gewinnen auch im Mittelfeld die meisten Zweikämpfe. Das zweite Tor erzielt ebenfalls Levi der nachsetzt und den Abpraller zum 0:2 Halbzeitstand verwandelt.

Wir beginnen die zweite Halbzeit mit sehr gutem Passspiel. Starke Kombinationen über links bringen vorerst keinen Erfolg. Dann schließt Milan mit einem scharfen Schuss zum 0:3 ab. Jetzt läuft unser Spiel. Wir kombinieren schnell durch die Mitte. Der Ball wird quergelegt und Benjamin schließt zum 0:4 ab. Und wieder läuft ein schneller Angriff über links. Benjamin zieht schnell an den Verteidigern in den Strafraum, passt auf den langen Pfosten und Kresimir schließt zum 0:5 ab.

Wir zeigen weiter ein sehr gutes Spiel, gewinnen die wichtigen Zweikämpfe und eröffnen ein schnelles Spiel nach vorn. Und wieder brennt Benjamin der das 0:6 und 0:7 mit einem schnellen Dribbling durch die Mitte mit einem gezielten Schuss abschließt. Wir lassen wieder den Ball schnell laufen und kommen zu weiteren Chancen. Der Ball wird aufgelegt und Levi schließt gezielt zum 0:8 ab.

Am Ende steht ein Sieg mit 8 Toren für unsere Mannschaft und keinem Gegentor. Maximiliansau konnte mit Ihren körperlich starken Spielern am Anfang noch gegenhalten. Mehr und mehr haben wir unsere spielerischen Möglichkeiten nutzen können. Schnelle Kombinationen und viele Torchancen führen zu dem auch in der Höhe verdienten Sieg.

Jetzt geht’s mit unseren drei D – Teams zum Fussballturnier nach Rust und in den Europapark Rust.

Anfang Juni wollen wir in den letzten beiden Heimspielen in Jockgrim den Staffelsieg erringen.
Am 04.06. spielen wir um 17:30 Uhr gegen TSV Fort. Billigheim-Ingenheim.
Am 08.06. spielen wir um 15:00 Uhr gegen FV Neuburg/Berg.

Es spielten: Fritz W. (TW), Philipp N., Yassin B., Bela W., Levi W.(3 Tore), Kresimir M.(1 Tor), Luka P., Milan S. (1 Tore), Rafael H., Benjamin G. (3 Tore), Nils M., Norman L.

Bericht: Dirk Walther

#nurdasWIRgewinnt!!
17.05.2024

Torreicher Muttertag

TUS Wollmesheim : SV Olympia Rheinzabern 6:3 (3:2)

Bei tollem Sonnenschein traten wir auswärts bei der TUS Wollmesheim an. Das Ergebnis lässt erahnen, dass es nicht der Tag der Abwehrreihen war.

Schnell gerieten wir dann auch ins Hintertreffen, nach dem Yannick Schneider auf Seiten der Gastgeber seine zweite dicke Chance zum 1:0 verwandelte. Nach 20 Minuten in etwa merkten wir, dass der TUS hinten verwundbar war und nutzten den Freiraum zum 1:1 Ausgleich. Wir wurden daraufhin gefestigter und gingen sogar mit 1:2 in Führung. Torschütze war Tayfun Kar, der vom gegnerischen Keeper so angeschossen wurde, dass er nur noch das leere Tor vor sich hatte. Leider präsentierten auch wir uns sehr anfällig und mussten noch vor der Pause nach einem Eckball und einem Schuss aus kurzer Distanz das 2:2 und 3:2 hinnehmen.

Nach der Pause ging die Torparty weiter. Durch einen Strafstoß und einer guten Einzelleistung sorgten die Gastgeber mit den Toren zum 4:2 und 5:2 für die vermeintliche Entscheidung. Die Antwort lieferte Oliver Claus, der mit einer schönen Einzelleistung in Traumtormanier auf 5:3 verkürzte. Wenig später wurde der alte Abstand jedoch wieder hergestellt, als sich der gegnerische Stürmer durch unsere komplette Abwehr durchtanken konnte und auf 6:3 erhöhte. In der Schlussviertelstunde ergaben sich für uns dann plötzlich eine ganze Reihe von Großchancen. Leider war hier entweder der Pfosten oder das Pech im Weg. Es sollte bei insgesamt neun Toren am Ende bleiben.

Fazit: Große Unterhaltung für den neutralen Zuschauer, die für uns jedoch ohne Punkte endete. Gemessen an dem sehr ausgedünnten Kader haben wir unsere Sache dennoch sehr ordentlich gemacht. Die vielen Ausfälle machen sich dann doch bemerkbar.

Weiter gehts.

Es spielten: Brune, Fischer, Glatz, Spiegel, Gehrlein, Gschwind, Kar, Trupi, Müller, Claus, Reichert

Auswechselspieler: Taschinski, Kunsmann, Schwager, Schmitt, Diener

Bericht: Jonas Taschinski

#nurdasWIRgewinnt!!

14.05.2024

Mittwochsmenü AH-Stammtisch

Liebe Feinschmecker,
am kommenden Mittwoch, den 08.05.2024, servieren unsere 4 Sterne-Köche…

…Leberknödel mit Sauerkraut und Brot.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und wünschen einen guten Appetit!


Euer

SV Olympia Rheinzabern

#nurdasWIRgewinnt!

12.05.2024

Klare Sache am Rhein.

FC Leimersheim : SV Olympia Rheinzabern II 0:5 (0:2)

Um der aktuell vielleicht besten Mannschaft in Deutschland und Europa im Finale gegen Bayer Leverkusen nicht die Show zu stehlen, traten wir bereits im Voraus beim FC Leimersheim an. Erneut konnten wir hierbei aus dem Vollen schöpfen.

Man durfte vorwegnehmen, dass das Ergebnis auch völlig dem Spielverlauf entsprach. Für die frühe Führung sorgte Jan Winschel bereits nach 15 Minuten. Im Anschluss hielten wir den Ball gut in den eigenen Reihen und setzten gute Akzente nach vorne. Eine weitere Möglichkeit vollendete Christian Becht per Kopf zum 0:2. Hinten standen wir sehr stabil und meldeten die Offensive der Gastgeber weitestgehend ab. Bis zur Pause blieb es beim 0:2.

Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild. Wir hatten die Sache fest im Griff und ließen abgesehen von einem Pfostenschuss kaum etwas anbrennen. Vorne nutzten wir hingegen die Fehler der überfordert wirkenden Gastgeber und schraubten letztlich das Ergebnis auf 0:5 in die Höhe.

Fazit: Bei einem Chancenverhältnis von gefühlt 1 zu 8 gibt es an der Frage ob verdient nichts dran zu rütteln. Das konstant gute Auftreten in den letzten Wochen deckt sich sicherlich auch mit der guten Trainingsbeteiligung. Mehr bitte auch hier von in der neuen Saison.

#nurdasWIRgewinnt!!

12.05.2024

Reminder Römercup 2024

Es ist wieder soweit!

Der Römercup 2024 ist terminiert und findet am 29/30.06.2024 bei uns auf dem Kunstrasen statt.

Ab sofort nehmen wir eure Anmeldungen unter der Email-Adresse: roemercup@svo-rheinzabern.de gerne an.

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen und auf ein weiteres Wochenende voller Spass und tollem Jugendfußball!!💚

Euer SV Olympia Rheinzabern

#nurdasWIRgewinnt!!

12.05.2024

C1-Junioren auf Kurs Klassenerhalt

C1 Junioren Landesliga Vorderpfalz JFV Landau – SG Rheinzabern/Jockgrim/Neupotz  1:2  (1:1)

Die C1 der SG Rheinzabern/Jockgrim/Neupotz ist in der Rückrunde seit mittlerweile 5 Spielen ungeschlagen (2 Siege, 3 Unentschieden). Nun ging es am 20. Spieltag (04.05.24) auswärts zu JFV Landau. Das Spiel begann auf Augenhöhe, mit Großchancen auf beiden Seiten. In der 18. Minute sind wir durch unseren Stürmer Adnan Sabani in Führung gegangen. Nach einem langen Ball in die Tiefe konnte sich Adnan zweimal gut durchsetzen und setzt seinen Schuss unten rechts ins Eck zum 1:0. Man merkte, dass die Mannschaft seit Wochen mit viel Selbstvertrauen in die Spiele geht. Nach dem 1:0 hatten wir durch Flügelstürmer Norik Azemi die Chance auf 2:0 zu erhöhen. In der 35. Spielminute tankte sich der beste Mann des Gegners auf rechts durch und schießt den Ball zum 1:1 clever ins kurze Eck. Der Treffer zum Ausgleich war ein Nackenschlag für die Mannschaft. Direkt nach dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause hat die Mannschaft die richtige Reaktion gezeigt. Die komplette 2. Halbzeit hatten wir auf die Führung gedrängt mit mehreren Chancen. In der 55. Spielminute erlöste uns Julian Visescu mit einem schönen Schuss unter die Latte zum 2:1 Siegtor. Landau hatte daraufhin wenig kreative Ideen, um den Ausgleich nochmal nahe zu kommen. Lediglich ein starker Schuss aus der 2. Reihe wurde von unserem Torhüter hervorragend pariert. Die Mannschaft ließ nichts mehr anbrennen. Nach dem Abpfiff haben wir feiernde Gesichter gesehen. Nach dem wichtigen Auswärtssieg in Landau ist man nun 6 Spiele ungeschlagen und hat große Chancen auf den Klassenerhalt in der Landesliga.

In der Hinrunde lag man auf dem vorletzten Platz (10) mit mageren 6 Punkte. Inzwischen hat sich die Mannschaft in der Rückrundentabelle auf Platz 7 mit 12 Punkten (3 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen) gearbeitet. Die nächsten 2 Spiele sind von wichtiger Bedeutung. Das nächste Spiel findet in Schifferstadt statt. Am letzten Spieltag bitten wir die JSG Hassloch zum heißen Tanz im Saisonfinale. Die Mannschaft hat die letzten Wochen hart trainiert. Und auf das kommt es in den letzten 2 nochmal an. Das Trainerteam um Marcel Keiber, Frank Neumann, Markus Mende und Volker Visescu sind voller Überzeugung mit dem Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen.

Bericht: Marcel Keiber

#nurdasWIRgewinnt!!

6.05.2024

Es war mehr drin

SV Olympia Rheinzabern : FV Neuburg 0:1 (0:1)

Wir begrüßten am Sonntag den neuen Kreispokalsieger in Rheinzabern. Herzlichen Glückwunsch auch nochmal an dieser Stelle. Die Punkte wollten wir dennoch selbstverständlich in Rheinzabern lassen.

Von Pokalmüdigkeit war bei den Gästen jedoch nichts zu sehen. Neuburg kombinierte gut nach vorne und hatte die eine oder andere Einschussmöglichkeit. Wir versteckten uns hingegen auch nicht und hatten mehrere glasklare Chancen, bei denen leider das nötige Glück fehlte oder der gute Gästekeeper im Weg stand. Im Weg standen wir uns beim 0:1 jedoch auch selbst. So fühlte sich nach einem Ball über die Außen keiner für den Gästespieler am 5m Eck zuständig, wodurch dieser die nötige Zeit und den Raum hatte und vollendete. Weitere gute Chancen blieben danach auf unserer Seite auch ungenutzt. Für den neutralen Zuschauer war der erste Durchgang sicherlich unterhaltsam. Für uns hingegen weniger, da es beim Rückstand blieb.

Im zweiten Durchgang ging es ähnlich weiter. Neuburg hätte durchaus erhöhen können, während wir gute Möglichkeiten ausließen. Hektischer wurde es auch mit fortlaufender Spieldauer, bei der der Schiedsrichter nicht immer die beste Figur machte. Leider ließen wir uns auf genau diese Hektik ein, anstatt weiter Fußball zu spielen. Kurz vor dem Abpfiff wurde uns dann nochmal eine Torchance durch einen Abseitspfiff gestohlen, wobei auch hier der Unparteiische mit seiner Meinung recht alleine da stand. Kurze Zeit später war dann das Spiel zu Ende.

Fazit: Der Abseitspfiff war am Ende sicher bitter und ärgerlich. Dennoch müssen wir uns die Niederlage auch selbst ankreiden. Eine Rolle spielte hier vor allem der kollektive Tiefschlaf beim 0:1 und das Auslassen guter Chancen. Das ist sehr schade, da gegen einen guten aber nicht überragenden Gegner sicher mehr drin war.

Es spielten: Brune, Jeckel, Wünsch, Fischer, Claus, Glatz, Trupi, Müller, Kar, Diener, Gschwind

Auswechselspieler: Taschinski, Notheis, Jung, Rummel, Gehrlein

Bericht: Jonas Taschinski

#nurdasWIRgewinnt!!

5.05.2024

D2-Junioren: Verdienter Sieg nach toller 2. Halbzeit

1. KK TuS Hördt – TSG Jockgrim/ Rheinzabern SG II 0:4

Um eine Chance auf den Titel zu bewahren, muss unser D2 -Team die restlichen Spiele gewinnen. Unsere Jungs wurden vorm gastgebenden TuS Hördt gewarnt, da wir das Vorrundenspiel nur knapp mit 2:1 gewinnen konnten. Vor Allem die Fehler in der Defensive und die Abschlussschwäche wurden besprochen. 

Beide Teams waren ersatzgeschwächt angetreten und als Silas nach 8 Minuten krankheitsbedingt vom Feld musste, wurden die Wechselmöglichkeiten noch weniger. Unsere Jungs zeigten nach wenigen Minuten ihr gewohntes Spiel über die Außen und kamen so einige Male vor des Gegners Tor. Nach einem Abpraller schaltete Londrit am schnellsten und erzielte mit einem Flachschuss in die Ecke die nicht unverdiente Führung. Unsere SG behielt auch weiterhin den Faden in der Hand, wobei der Gastgeber ein ums andere Mal gefährliche Konter setzte. Da zeigten sich auch die angesprochenen Fehler in der Abwehr. Die 2 schnellen Spitzen nutzen 2-3mal die Lücken in der Abwehr, doch unser TW Djulien parierte jedes Mal meisterlich und verhinderte den Ausgleich. So bot sich den Zuschauern ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.  Bei einem Schuss von David B. machte der Hördter TW keine gute Figur, sodass unser Team die Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Nun kam mehr Sicherheit ins Spiel und wir gefielen mit tollen Kombinationen, die allerdings nicht weiter genutzt werden konnten, so gings mit einer 2:0 Führung in die Pause. 

Unser Team setzte mit Beginn der 2. Hälfte die Vorgaben um und machte weiterhin Druck. Das Spiel fand meistens in der gegnerischen Hälfte statt, doch das dritte Tor sollte noch nicht fallen. Unsere Defensive um Ahmad, David H. und Arsen stand nun wie ein Fels in der Brandung, sodass Djulien sein Können nicht mehr unter Beweis stellen musste. Bei den Gastgebern merkte man nun die schmale Ersatzbank an, die Kräfte ließen nach. So wars nur eine Frage der Zeit, bis wir weitere Treffer erzielen werden. In der 50. Min dribbelte Vladimir wieder einmal über die linke Seite in den Strafraum und traf zum 3:0. Zwischenzeitlich verletzten sich Leon und Norman, sodass wir keinen Rückwechsel mehr vollziehen konnten. Kurz vor Ende erhöhte Londrit mit einem satten Schuss zum 4:0 Endstand. Kompliment an Hördt, die stark ersatzgeschwächt niemals aufgaben und an den sehr souveränen Schiedsrichter. 

Fazit: Dank der tollen Paraden von Djulien in der 1. und der Leistungssteigerung in der 2. Hälfte ein verdienter Sieg. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, jetzt muss Hayna nachziehen.

Es spielten (h.l.) Eliah L., Leon V., Norman L., Ahmad I., Arsen V., Silas M.,  

v.l. Djulien B., David B. (1 Tor), Erol F., Vladimir F. (1 Tor), David H., Londrit A. (2 Tore).

Spielbericht: Rüdiger Metz

#nurdasWIRgewinnt!!

5.05.2024

Wir bedanken uns bei: