Sieg des Willens

Erste Mannschaft, 08.10.2023

SG Klingenmünster/Göcklingen/Eschbach: SV Olympia Rheinzabern 1:2 (1:0)

Nach dem hart erkämpften Einzug in die nächste Kreispokalrunde, stand am vergangenen ungewöhnlich warmen Herbsttag der Liga-Alltag wieder auf dem Programm. Es ging zur Spielgemeinschaft Klingenmünster/Göcklingen/Eschbach. Die Gastgeber konnten sich in den ersten Wochen in die oberen Tabellenränge schieben.

Schnell bekamen wir auch zu spüren, dass die SG nicht ohne Grund oben in der Tabelle steht. Wir bekamen zu Beginn überhaupt kein Zugriff in das Spiel und mussten den Gastgebern zunächst das Feld überlassen. Folgerichtig gingen wir dann auch früh mit 1:0 in Rückstand durch einen Fernschuss. Auch im weiteren Verlauf blieben wir blass und die Gastgeber überlegen. Weitere Möglichkeiten blieben zum Glück ungenutzt. Nach einer taktischen Umstellung nach etwa 30 Minuten bekamen wir dann auch etwas mehr Zugriff auf das Geschehen und entwickelten etwas mehr Drang nach vorne, bei dem meistens jedoch der letzte entscheidende Pass fehlte. In der Summe blieb es bis zum Pausentee dennoch bei der nicht unverdienten 1:0 Führung für die Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel wollten wir an die Steigerung am Ende der ersten Hälfte anknüpfen, was uns auch gut gelang. Wir spielten immer wieder gut über die Außen und entwickelten dadurch viel Druck auf den Gegner. In der 67. Minute wurden wir hierfür letztlich auch belohnt. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite behielt Jannis Notheis im gegnerischen 5er die nötige Ruhe und Übersicht und bediente Noah Gschwind, der den Ball aus kurzer Distanz nur noch zum 1:1 einschieben musste. Nach diesem Ausgleich schien das Spiel dann auch zu unseren Gunsten zu kippen, während bei den Gastgebern mehr und mehr die Kräfte schwanden. Keine zehn Minuten später konnten wir dies auch in die 1:2 Führung ummünzen. Torschütze war Christian König, der mit diesem Treffer erneut seine Wichtigkeit für die Mannschaft unter Beweis stellte. Die Schlussviertelstunde war sehr umkämpft. Die Gastgeber probierten ihr Glück am Ende nochmal mit Freistößen und langen Bällen. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit waren wir hier aber hellwach und retteten die Führung so über die Zeit.

Fazit: Aufgrund der zweiten Halbzeit ein absolut verdienter Erfolg gegen einen guten Gegner. Nach einem schweren Pokalspiel vom Donnerstag ist dies nicht unbedingt selbstverständlich und daher entsprechend hoch anzurechnen. Bereits am 01.11 sehen wir die SG im Kreispokal wieder. Die Aufgabe dürfte eher schwerer werden, da man uns bei erneutem Heimrecht aufgrund dieser Niederlage wohl nun erst Recht besiegen möchte.

Es spielten: Brune, Claus, Glatz, Fischer, Notheis, Wünsch, Diener, Gschwind, König, Diehl, Jeckel

Auswechselspieler: Ansorge, Schmitt, Pflüger, Jung, Müller, Weigel

Bericht: Jonas Taschinski

#nurdasWIRgewinnt!!

11.10.2023

Wir bedanken uns bei: