Spielbericht 1. Mannschaft gegen SV Erlenbach vom 25.10.2020

8.Spieltag, erste Mannschaft, 25.10.2020

SV 1965 Erlenbach : SV Olympia Rheinzabern 2:0 (0:0)

Weiter sieglos.

Wenn man im Herbst auf dem vorletzten Platz steht, dann ist es in der Regel fünf vor zwölf. Ein Sieg wäre daher eine gute Antwort. Beim Tabellenzweiten aus Erlenbach ist das jedoch leichter gesagt als getan.
Die erste Halbzeit ist sehr schnell erzählt. Wir waren zwar in der ersten halben Stunde gut in der Partie drin, konnten aber nur wenig Zug nach vorne entwickeln. Da auch die Gastgeber im Angriff nur sehr wenig zu bieten hatten, ging es mit einem dem Spielverlauf entsprechenden 0:0 in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel nicht sonderlich besser. Chancen waren eher die Ausnahme und die Begegnung lief eher auf ein 0:0 hinaus. In der 72.Minute mussten wir dann feststellen, dass ein Gefühl für ein torloses Remis längst keine Garantie ist. Wir bekamen nach einem gegnerischen Eckball den Ball nicht geklärt, was die Heimelf zu nutzen wusste und mit 1:0 in Führung ging.

In der Schlussviertelstunde probierten wir es nochmal mit der Brechstange. Das letzte Tor der Begegnung schossen jedoch die Gastgeber nach einem Konter in der Nachspielzeit. Kurz danach war das Spiel zu Ende und die 2:0 Niederlage amtlich.

Fazit: Wir machen einfach zu viele individuelle Fehler und kassieren dafür die Quittung. 16 Gegentreffer sind nach sieben Begegnungen nicht gerade wenig. Es ist im Moment noch sehr ungewiss, wie es aufgrund der steigenden Coronafälle mit der Saison weitergeht. Dass es für unsere erste Garde weder einen “goldenen Oktober” noch einen “goldenen Herbst” gibt, ist hingegen relativ sicher.

Es spielten: Subat, Glatz, Fischer, Herrmann, Pfau, Rrhamani, Schlindwein, Schwarz, Gschwindt, Thölke, Stephan Müller

Bericht: Jonas Taschinski

25.10.2020

Wir bedanken uns bei:

Newsletter