Spielbericht 2. Mannschaft gegen FV Neuburg II vom 04.10.2020

Zweite Mannschaft, 5. Spieltag

04.10.2020 SV Olympia Rheinzabern II  : FV Neuburg II 3:0 (2:0)

Vier gewinnt (!)

An diesem stürmischen Herbstwochenende empfingen wir den FV Neuburg II zum Spitzenspiel. Vier Erfolge zum Auftakt gab es wohl schon ewig nicht mehr. Genau das war aber unser Ziel. Den äußerlichen Bedingungen entsprechend, ging es auch sehr stürmisch los. So hatte Lukas Kern bereits nach wenigen Augenblicken die große Chance zur Führung, scheiterte jedoch am gegnerischen Schlussmann. Wenig später gingen wir dann mit 1:0 in Front. Die gegnerische Defensive konnte einen Eckstoß nicht richtig klären, was Leonard Jarvis Völkel zu nutzen wusste und aus knapp 5 m abstaubte. Wir blieben weiter am Drücker und erhöhten bereits in der 15. Minute auf 2:0. Steffen Grobs brachte hierbei mit einem Schuss aus ca. 20 m den Ball im Tor unter. Im Anschluss daran konnten sich die Gäste stabilisieren und das Spiel ausgeglichener gestalten. Der Zug zum Tor war dann auch nicht mehr in dieser Stärke vorhanden. Unsere Abwehr präsentierte sich aber wie in den Wochen zuvor in Höchstform und ließ nur eine Gelegenheit für die Gäste zu, die aber deutlich am Gehäuse vorbei ging. So ging es mit dem 2:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FV Neuburg dann nochmal deutlich die Schlagzahl und setzte mit einem Freistoß, der den Querbalken küsste, ein dickes Ausrufezeichen. Dieser Freistoß zeigte bei uns Wirkung. In der Folge waren wir zu weit von unseren Gegenspielern weg, wodurch wir uns oftmals nur durch Fouls helfen konnten. Wir schienen zwischenzeitlich um einen Gegentreffer zu betteln und hatten nach einem Kopfball, der unseren Pfosten traf, zum wiederholten Male Alu – Glück. Es dauerte bis zur 75. Minute, bis wir wieder gefährlich vor das Tor kamen, um dann aber eiskalt zuzuschlagen. Nach Vorarbeit von Nil Bahir Fathai vollendete Christian Becht zum 3:0 und sorgte für die Entscheidung. Danach fuhren wir das Spiel recht souverän zu Ende und verbuchten den vierten Sieg im vierten Spiel.

Fazit: Über die gesamte Spielzeit gesehen, war der Gegner heute sicherlich keine drei Tore schlechter. Entscheidend war hierbei, dass wir gleich zu Beginn sehr präsent waren und gegen die Gäste, die am Anfang noch nicht so wach wirkten, zwei schnelle Tore erzielen konnten. Die Tabelle liest sich nach vier Spielen sehr schön. So darf es gerne weiter gehen.

Es spielten: Taschinski, Diehl, Völkel, Thölke, Jeckel, Becht, Grobs, Reichert, Kern, Jaworski, Claus, Auswechselspieler: Deutsch, Spiegel, Fathai, Tobias Hook, Christian Hook, Cronauer

Bericht: Jonas Taschinski

6.10.2020

Wir bedanken uns bei:

Newsletter