Spielbericht 3.Mannschaft gegen FV Germersheim II vom 25.10.2020

SV Olympia Rheinzabern III  – FV Germersheim II     2:2


Am vergangenen Sonntag empfingen wir die Reserve des FV Germersheim auf dem heimischen Kunstrasen. Wir gingen als Favorit in das Spiel und wollten dieser Rolle gerecht werden. Jedoch startete das Spiel nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Wir wollten auf der guten Abwehrleistung der vergangenen Spiele aufbauen und vorne unsere Chancenverwertung verbessern. Jedoch war Germersheim zu Beginn die bessere Mannschaft. Wir hatten kaum Möglichkeiten, eigene Chancen zu kreieren und standen hinten sehr unsicher. Aus diesem Grund konnte sich Germersheim schon früh die eine oder andere vielversprechende Chance herausspielen. Glücklicherweise konnte uns Antonio Notaro in der 23.Spielminute durch unsere bislang erste Chance in Führung bringen. Diese Führung hielt nicht lange an, da Germersheim bereits in der 26.Spielminute ausgleichen konnte. Bis zum Halbzeitpfiff gab es keine erwähnenswerten Chancen mehr.

Auch in Halbzeit zwei konnten wir nicht die Leistung abrufen, die wir in den vergangenen Wochen zeigen konnten, weshalb wir in der 55.Minute ein weiteres Gegentor bekamen. Nach dem 1:2 konnten wir unsere Abwehrreihen etwas stabilisieren und hatten das Spiel etwas mehr im Griff. In der 66. Spielminute gelang es uns, wieder einmal durch Antonio Notaro, den Ausgleich zu erzielen. In der restlichen Spielzeit konnten wir jedoch nicht den erwünschten Siegtreffer landen. Fazit: Leider konnten wir unseren eigenen Erwartungen nicht gerecht werden. Allerdings haben wir, auch bei einer sehr durchwachsenen Mannschaftsleistung, einen Punkt erkämpfen können. In den nächsten Spielen müssen wir auf jeden Fall einen Gang hochfahren, um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht zu verlieren.

Es spielten: Leon Adel, Patrick Kunsmann, Dominik Ponjavic, Manuel Kuhn, Martin Kuhn, Nico Föhlinger, Asip Kadriev, Jannis Notheis, Antonio Notaro, Julius Henigin, Ricky Anderson, Joshua Berdel, Fabian Hänlein, Mohammed Karimi, Jan Winschel


Bericht: Lukas Thomas

26.10.2020

Wir bedanken uns bei:

Newsletter