Spielbericht D-Junioren gegen SV Herxheim vom 18.09.2020

SV Olympia Rheinzabern -

SV Olympia Rheinzabern – SV Herxheim   1:0

Bei unserem zweiten Heimspiel empfingen wir die Mannschaft aus Herxheim. Wir starteten mit einer komplett neu ausgerichteten offensiven Aufstellung und bestimmten größtenteils das Spiel. Hierbei bekamen wir 4-5 Chancen, konnten diese jedoch nicht verwerten. Hinten ließen wir nach individuellen Fehlern ebenfalls Chancen zu; hier rettete uns unser Keeper, Lukas Gurdan, dann letztendlich das 0:0 zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte hatten wir gefühlt 10 Chancen(davon zwei 100%ige) in den ersten 5 Minuten, trafen jedoch wieder nicht. Nachdem Linus Mende an der Strafraumgrenze gefoult wurde, hämmerte Rico Benz den Freistoß zum 1:0 in die Maschen. Da Herxheim ebenfalls seine Chancen kläglich vergab, reichte uns dieser Treffer zum ersten Saisonsieg!

Fazit: Mit der spielerisch schlechtesten Vorstellung seit Beginn der Vorbereitung konnten wir unseren ersten Dreier holen. Leider wiederholen sich die Spiele; auch heute mangelte es uns am letzten sauberen Pass, erneut wurde ein Standardsituation zum Tor benötigt!

Wer den Bericht aufmerksam gelesen hat, bemerkte sicherlich, dass ich bei unseren Chancen bewusst den Begriff „herausgespielt“ weggelassen habe. Hätten wir nämlich wie gewohnt gespielt, so hätten wir mindestens 5-6 Tore erzielt (wobei der Gegner ebenso viele Tore hätte erzielen können)! Für den Kopf war der Dreier jedoch wichtig; im Training müssen wir nun verstärkt an den bekannten Schwächen arbeiten und diese abstellen.

Einen Schreck bekamen wir am Donnerstag als wir hörten, dass unser Keeper, Leon Seeger, mit dem Notarzt ins Krankenhaus kam. Er konnte am Freitag das Krankenhaus wieder verlassen und befindet sich auf dem Weg der Besserung! Wir wünschen Leon alles Gute und hoffen, dass er bald wieder bei uns sein kann!!!

Es spielten: Lukas Gurdan im Tor, Julian Breypohl, Rico Benz, Johannes Gehrlein, Mustafa Hajouli, Leon Haliti, Robin Roller, Anina Rudolph, Lars Schmieg, Vincent Tabery, Linus Mende sowie Julian Visescu

Bericht: Andreas Roller

20.09.2020

Wir bedanken uns bei:

Newsletter