Spielbericht Punktspiel D- Junioren gegen Maximiliansau vom 10. Oktober 2020

D- Jugend 1. Kreisklasse – Saison 2020/21

FV Pfortz Maximiliansau – SVO Rheinzabern 4:4

Aufmerksame Mitfahrer haben sicherlich bemerkt, dass vor Spielbeginn ausnahmsweise mal kein Mannschaftsbild geschossen wurde. Ausschlaggebend war eine Undiszipliniertheit während der Mannschaftsbesprechung in der Kabine woraufhin die Mannschaftsbesprechung abgebrochen wurde und es in der
Folge kein Bild gab!

Dazu später jedoch noch mehr!

Zum Spiel:

Nachdem wir hier vor wenigen Tagen trotz tausender klarer Torchancen aus dem Pokal gekegelt wurden, hatten wir heute etwas gut zu machen. Kaum ertönte der Anpfiff, da stand es auch schon 1:0 durch einen Schuss von Rico Benz. In der 2. Minute konnte der Torwart einen Schuss von Robin Roller gerade noch so zur Ecke lenken; diese kam von Rico gut rein und Julian Visescu setzte in der zweiten Minute unsere dritte Gelegenheit an den Pfosten. Was für ein Start – aber: waren wir uns durch diese zahlreichen Chancen gleich zu Beginn zu sicher? Nachdem auch ein Schuss von Johannes Gehrlein gerade noch so zur Ecke geklärt werden konnte, wurden unsere Nachlässigkeiten im Defensivverhalten in der 10. Minute bestraft; Maxau erzielte den Ausgleich. Es dauerte dann bis zur 22. Minute, bis wir durch Robin wieder die nächste gute Aktion bekamen; der Keeper konnte diesen Ball jedoch gerade noch so zur Ecke klären; ebenso einen Schuss von Lars in der 27. Minute. Nachdem wir unsere Ecken mehr oder weniger herschenkten, machte es Rico bei einem Freistoß in der 30. Min. besser und brachte uns wieder in Führung. Vor dem Halbzeitpfiff erzielten wir sogar noch das vermeintliche 3:1 durch Anina Rudolph, der Schiedsrichter entschied hier jedoch auf Abseits.

Nach dem Seitenwechsel konnten wir dann in der 38. Minute endlich
eine Ecke verwandeln nachdem Robin diese hereinbrachte und Julian
einnetzte. Unverständlicherweise ließen wir uns nach diesem 3:1 aus dem
Spiel nehmen und lagen nach 55 Minuten plötzlich mit 3:4 hinten! Wenigstens konnten wir kurz darauf noch den Ausgleich erzielen: nach einer schönen Hereingabe von Rico musste Julian nur noch einschieben.

Fazit: Wie bereits schon am Dienstag war dies viel zu wenig! Bei so vielen
klaren Chancen muss hier erheblich mehr rausspringen. Die Schönrederei muss nun endlich auch einmal vorbei sein; die Undiszipliniertheit und
Unkonzentriertheit zieht sich bei uns schon seit der Vorbereitung durch und gipfelte heute im Abbruch der Mannschaftsbesprechung vor dem Spiel! Das können und werden wir in dieser Form nicht mehr dulden! Fußballerisch haben wir uns stark verbessert, jedoch bekommen wir vorne viele klare Chancen nicht im gegnerischen Tor unter und im Defensivverhalten (welches bei den Stürmern beginnt!) stehen wir falsch und anstelle abzuwehren und mal ordentlich dazwischen zu fahren, begleiten wir unsere Gegner; viele Tore haben wir uns sogar selbst gemacht! Würden wir diszipliniert spielen, so wären wir locker im oberen Teil der Tabelle dabei; stattdessen wird jedoch bei Ansprachen nicht richtig zugehört und sich auch noch völlig respektlos verhalten!!! Was dabei herauskommt, kann man dann auf dem Platz sehen…

Ich habe fertig!

*Das Wichtigste heute: *
Nachdem Steffen Steeg von hinten umgerannt wurde und mit dem Kopf hart auf dem Boden aufschlug, sind wir alle froh, dass es ihm mittlerweile wieder besser geht!!!

SV Olympia Rheinzabern

Es spielten: Lukas Gurdan und Leon Seeger im Tor, Julian Breypohl, Rico
Benz, Johannes Gehrlein, Leon Haliti, Robin Roller, Anina Rudolph, Lars
Schmieg, Steffen Steeg, Vincent Tabery, Linus Mende sowie Julian
Visescu

Bericht von Andreas Roller

11.10.2020

Wir bedanken uns bei:

Newsletter