Torreicher Muttertag

TUS Wollmesheim : SV Olympia Rheinzabern 6:3 (3:2)

Bei tollem Sonnenschein traten wir auswärts bei der TUS Wollmesheim an. Das Ergebnis lässt erahnen, dass es nicht der Tag der Abwehrreihen war.

Schnell gerieten wir dann auch ins Hintertreffen, nach dem Yannick Schneider auf Seiten der Gastgeber seine zweite dicke Chance zum 1:0 verwandelte. Nach 20 Minuten in etwa merkten wir, dass der TUS hinten verwundbar war und nutzten den Freiraum zum 1:1 Ausgleich. Wir wurden daraufhin gefestigter und gingen sogar mit 1:2 in Führung. Torschütze war Tayfun Kar, der vom gegnerischen Keeper so angeschossen wurde, dass er nur noch das leere Tor vor sich hatte. Leider präsentierten auch wir uns sehr anfällig und mussten noch vor der Pause nach einem Eckball und einem Schuss aus kurzer Distanz das 2:2 und 3:2 hinnehmen.

Nach der Pause ging die Torparty weiter. Durch einen Strafstoß und einer guten Einzelleistung sorgten die Gastgeber mit den Toren zum 4:2 und 5:2 für die vermeintliche Entscheidung. Die Antwort lieferte Oliver Claus, der mit einer schönen Einzelleistung in Traumtormanier auf 5:3 verkürzte. Wenig später wurde der alte Abstand jedoch wieder hergestellt, als sich der gegnerische Stürmer durch unsere komplette Abwehr durchtanken konnte und auf 6:3 erhöhte. In der Schlussviertelstunde ergaben sich für uns dann plötzlich eine ganze Reihe von Großchancen. Leider war hier entweder der Pfosten oder das Pech im Weg. Es sollte bei insgesamt neun Toren am Ende bleiben.

Fazit: Große Unterhaltung für den neutralen Zuschauer, die für uns jedoch ohne Punkte endete. Gemessen an dem sehr ausgedünnten Kader haben wir unsere Sache dennoch sehr ordentlich gemacht. Die vielen Ausfälle machen sich dann doch bemerkbar.

Weiter gehts.

Es spielten: Brune, Fischer, Glatz, Spiegel, Gehrlein, Gschwind, Kar, Trupi, Müller, Claus, Reichert

Auswechselspieler: Taschinski, Kunsmann, Schwager, Schmitt, Diener

Bericht: Jonas Taschinski

#nurdasWIRgewinnt!!

14.05.2024

Wir bedanken uns bei: