Ü60 der SG Rheinzabern/Neupotz/Jockgrim ist Kreispokalsieger 2019

Anlässlich des 100 jährigen Jubiläum in Oberhausen-Barbelroth fanden dort die Endspiele um den Kreispokal des Kreises Südpfalz der Ü 60 Veteranen statt. Unsere Gegner waren Oberhausen-Barbelroth, Offenbach und Herxheimweyher.

Im ersten Spiel gegen eine defensiv eingestellte Mannschaft von Oberhausen-Barbelroth konnten wir mit 3:0 gewinnen. Die Tore erzielten Richard Bast, Heinz Gehrlein und Roland Wolf.

Im zweiten Spiel standen wir der mit vielen ehemaligen Topstars gespickten Truppe vom FSV Offenbach gegenüber. Wir waren spielerisch und läuferisch überlegen, mussten aber leider den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Das konnte aber unseren Willen nicht bremsen und Arno Rabenstein erzielte den verdienten Ausgleich. An diesem Tag wäre auch ein Sieg gegen den Topfavorit Offenbach möglich gewesen. Das Spiel endete 1:1 Unentschieden.

Jetzt war klar, wir mussten im letzten Spiel gegen Herxheimweyher mit 4 Toren Differenz gewinnen um den Pokal nach Rheinzabern zu holen. Entsprechend engagiert gingen wir das Spiel an und unser Spielmacher Roland Wolff setzte unsere Stürmer mit gekonnten Pässen in Szene.

Nach den Toren von Richard Bast, Alfred Fink, Heinz Gehrlein und Arno Rabenstein konnten wir am Ende einen verdienten 4:0 Sieg feiern. Mit diesem Sieg standen wir als Kreispokalsieger 2019 fest.

Dieser Pokalsieg war nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung möglich und so konnte der Seriensieger FSV Offenbach mal wieder abgelöst werden.

Die Pokalsieger- Mannschaft der Spielgemeinschaft:

Karl-Heinz Ortner,Roland Wolff, Richard Bast, Arno Rabenstein ( SVO) Dieter Wagner, Alfred Fink, Heinz Gehrlein ( FCN), Ingo Kunz, Armin Hofmann (TSG)

Dieser Titelgewinn reiht sich ein in ein äußerst erfolgreiches AH-Jahr. Die 40er Mannschaft konnte auf dem Großfeld die Kreismeisterschaft feiern und belegte bei den Südwestmeisterschaften in Gimbsheim den 3.Platz. Die 50er Mannschaft gewann die Hallenkreismeisterschaft und wurde auf dem Kleinfeld Vizemeister.

1.09.2019

Wir bedanken uns bei:

Newsletter