E1-Junioren bei der Endrunde der Kreis-Meisterschaft

Bittere Niederlage trotz ├╝berlegenem Spiel ­čÖü

Am Samstag den 17.06. traten wir in Landau gegen den Staffelsieger West an. Nach dieser sensationellen Saison sollte dies das Sahneh├Ąubchen werden. Doch leider hatten wir in diesem Spiel kein Gl├╝ck. Doch dazu sp├Ąter mehr.

Wir stellten das Team auf einen spielstarken und k├Ârperlich robusten Gegner ein, hielten aber an der bisherigen Taktik fest, indem wir die gegnerische Abwehr von Beginn an unter Druck setzten.

Das brachte wohl deren Konzept durcheinander, da sie nur lange B├Ąlle spielten, die aber keine Gefahr f├╝r uns bedeuteten. Unser Team erspielte sich ein ├ťbergewicht und forderte mehrfach den FSV-Torwart, u.a. durch  5 Eckb├Ąlle. Offenbach hingegen hatte keine einzige Chance. Allerdings reichte Ihnen eine eingespielte Ecke zur 1:0 F├╝hrung.

Die SVO-Jungs gaben aber trotzdem weiter Gas und lie├čen das Team aus S├ťW nicht zum Spiel kommen. Mit der Einwechslung unseres Sturmturbo`s Arsen kam noch mehr Unsicherheit beim Gegner auf, die Ihre k├Ârperliche ├ťberlegenheit teils mit unfairen Mitteln eisetzten. Leider wirkte der Jungschiedsrichter in einigen Situationen unsicher und pfiff etwas ung├╝nstig f├╝r unsere Farben. U.a. , als Yassin im Strafraum gefoult wurde, der Pfiff aber ausblieb. Doch kurze Zeit sp├Ąter konnten wir durch einen Freisto├č von Londrit ausgleichen. Nun gabs erst Recht nur ein Spiel auf des Gegners Tor.

Unerm├╝dlich rackerten unsere Jungs, hatten viel mehr Ballbesitz und dr├Ąngten auf die F├╝hrung, doch ein weiteres Tor fiel nicht mehr bis zur Pause.

Mit diesem positiven Schwung wollten wir in die 2. H├Ąlfte starten. Die Offenbacher probierten es gleich wieder mit Kick&Rush. Doch diesmal gab es eine kleine Aufmerksamkeit in unserer sonst so sicheren Abwehr, und ein Offenbacher St├╝rmer nutzte Diese zur 2:1 F├╝hrung. Nun war es schwer, gegen  das Bollwerk anzukommen. Das  lauf- und kampfbetonte Spiel  und die Hitze forderten Ihren Tribut. Wir hatten noch Pech, als ein Freisto├č an die Latte knallte und der Nachschuss nicht verwertet werden konnte. Uns lief die Zeit davon, doch die Kraft reichte nicht mehr.  Es sollte an diesem Tag nicht sein.

Traurig und mit h├Ąngenden K├Âpfen mussten wir dem Sieger FSV Offenbach zur Meisterschaft der Kreisliga gratulieren. Unsere mitgereisten Fans feierten zurecht die Mannschaft mit tosendem Applaus.

Heute war uns das Gl├╝ck nicht hold und es hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen.

Aber Kopf hoch Jungs, ihr habt eine ├╝berragende Saison gespielt.

Ihr k├Ânnt stolz auf eure Leistung sein.

WIR SIND ES!!!!

Es spielten: Benjamin Hamburger(TW), Philipp NGuyen, Benjamin Gurk, Ahmad Ismael, Erol F├╝rni├č, Elias Novak, Yassin Boussaa, Londrit Abazay, Silas Metz, Felix M├╝ller, Vladimir Fidanyan, Arsen Vlasiuk, Djulien Brendel (TW).

Spielbericht: R├╝diger Metz

18.06.2023

Wir bedanken uns bei: